Haarmonie

Der Name ist Programm!
Aktuelle Zeit: 14.10.2019, 11:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 20.08.2009, 20:40 
Ich habe das Rezept in verschiedenen Abwandlungen schon mehrmals im Internet gesehen, und eines meiner Lieblingsschönheitsbücher :shy: (ich sammel die Dinger - irgendwann muss es doch was nützen :grinsevil:) führt es in dieser Version:

2 Eigelbe,
1 Esslöffel Öl,
ein paar Droppels ätherisches Öl (ich finde Rosmarin oder Sandelholz gut, aber das liegt an euch.)


Ich hab die Menge verdoppelt (und kam knapp hin - Rezept also je nach Haarlänge und -dichte verdoppeln, -dreifachen, etc. ;) )
Als Öle bieten sich Distelöl, Olivenöl, etc. pp. an - alles, was sonst auch gut für Haare ist also. Ich hab halb Distel- und halb Kamelienöl genommen.


Die Eigelbe und Öl verschlagen - es entsteht eine zähe Flüssigkeit (man kann auch eine Art Mayonnaise davon rühren). Ätherisches Öl zugeben, einrühren.
Das Haar ganz leicht anfeuchten: mit nassen Fingern durch die Haare streichen.
Die Plempe einmassieren, ein Duschhäubchen, Frischhaltefolie oder ganz prollig eine Mülltüte (mach ich immer so, wenn ich ne Kur drauf schmiere) drauf, und 1-3 Stunden drauf lassen. (Wärme hilft: im Buch wird ein Saunabesuch mit der Eimatsche auf dem Kopp empfohlen.)
Dann mit relatziv kaltem Wasser ausspülen, tüchtig Shampoo aufgetragen und ausgewaschen.

Ergebnis: Haare wie aus der Pantene-Werbung - glänzend und weich (gut, in meinem Fall: weicher und geschmeidig)!


***

Update 05.01.2010:
Per Zufall habe ich eine neue (?) Haarkur erfunden.
Eigentlich wollte ich nämlich nur meine mutierte Aloe etwas zurechtstutzen, damit sie weiterhin auf der Fensterbank stehen kann...Aber da ich eh kuren wollte, hab ich das abgeschnittene Blatt gleich verwurstet.

Das Ganze ist ziemlich schwer und vermutlich nichts für superfeine Haare.
Wieviel ihr von konzentriertem Aloengel braucht, weiß ich nicht - meine ist ne vor Jahren beim gelb-blauen Möbelhaus gekaufte Zimmerpflanze (kann ich übrigens nur empfehlen: kostet nur um die 5 €, braucht nur ein Minimum an Pflege, sieht nett aus, und versorgt einen immer mit frischem Gel).

Rezept:
5 Eigelb,
5 EL Distelöl (oder ein anderes gutes Haarpflegeöl),
frisches Blattgel von einem Blatt Aloe vera barbadensis (etwa 40 cm Länge) ,
2 EL Condi (hab Alverde Repair genommen).

Anwendung und auswaschen wie oben.


Zuletzt geändert von Sagi am 05.01.2010, 00:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 20.08.2009, 20:40 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2009, 10:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.02.2009, 16:07
Beiträge: 1038
:D

Mit etwas Essig wärs Mayo.

Und Rosmarin mag ich da drin auch gern, soll ja gegen schnelles Nachfetten helfen.

_________________
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen, dass ich nicht verrückt bin - die zehnte summt die Melodie von Tetris....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2009, 10:50 
Offline

Registriert: 14.02.2009, 15:37
Beiträge: 800
:tot: Ich mag den Geruch von Ei nicht......
Riecht das, trotz des äther. Öls, nicht doch noch nach Ei???
Ich würde es gerne gelegentlich mal ausprobieren, aber der (mögliche) Geruch schüttelt mich..... :/

_________________
HA, Hashimoto, seb. Ekzem


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2009, 10:59 
und mit etwas Honig wäre es beduftetes HES, oder?

Ich hab leider gar keine guten Erfahrungen mit Ei im Haar - also geht, die Haare wurden davon schöner, aber erst nachdem die ganze Pampe - und der Geruch! nach Tagen endlich vollständig ausgewaschen waren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2009, 12:27 
@schevchen: Richtiiiiiich! :lach: Wäre aber auch nicht verkehrt, solangs ne gute selbstgerührte ist! :D
@enna: es ging, obwohl ich nur die erbärmlichen Reste meines Zitronenöls dareingepanscht habe...
@Schattentanz: hier ist der Ölanteil zu hoch, um wirklich zu reinigen - obwohl die Plörre groben Schmutz durchaus bindet. Das Auswaschen ging erstaunlich gut, ich war auch überrascht, zumal ich mir nach meinem HES-Desaster* nicht viel davon versprochen hatte... ;)
*Ich hatte tagelang Rührei-Partikel i den Haaren... und schöner wurden sie davon nicht... sauberer eigentlich auch nicht wirklich...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.08.2009, 13:34 
Offline

Registriert: 14.02.2009, 15:37
Beiträge: 800
OK, Eure Kommentare überzeugen mich, dass diese Kur für mich vielleicht nicht das richtige ist ;D . Schlimm, wenn man Ekel hat.... :abgelehnt:

_________________
HA, Hashimoto, seb. Ekzem


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2009, 01:11 
*Tröst*
Gibt ja auch noch tausend andere tolle Kuren ohne Ei! :ja:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2009, 09:13 
Offline

Registriert: 14.02.2009, 15:37
Beiträge: 800
:D .. Eben....

_________________
HA, Hashimoto, seb. Ekzem


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2009, 17:09 
Warmes Öl z. B. dürfte einen ähnlichen Effekt haben, oder (Sahne-)Joghurt, wenns dir mehr ums Protein geht.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.12.2013, 22:43 
Offline
Keksmeisterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.02.2009, 01:00
Beiträge: 2533
Wohnort: Greifswald
Ich zerr mal diesen uralten Thread hoch und habe eine blöde Frage: Hat es einen besonderen Grund, dass man nur die Eidotter verwenden soll?

_________________
1cFii (6,5cm ZU) • Kreuzbein • hennarot
leidet an Rotsucht... und möchte das bis zum Klassiker fortführen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.12.2013, 12:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2009, 20:49
Beiträge: 2686
Wohnort: Wien
Ich hab zwar keine Ahnung (und sowas noch nie ausprobiert), aber erstmal ne Idee:
Eiweiss gerinnt bei relativ niedrigen Temperaturen - ohne Eiweiss könnte man also wärmer duschen. :D
Ausserdem: die Substanzen im Ei, die sauber machen (Lecithin? Kann das sein?), sind sowieso nur im Dotter.
Und weiters: ich denke dann siehts auch nicht so glibbrig aus...

Aber wie gesagt, das sind nur Vermutungen. :)

_________________
2b/c/M/ii/iii, ~117cm (Klassisch)
Ziel: Knie, wellig. :)

Ihr dürft mich gerne Tela nennen :hula:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.12.2013, 12:40 
Offline

Registriert: 31.12.2009, 15:20
Beiträge: 2710
Der Eidotter enthält mehr Eiweiß als das Eiklar. Im Dotter sind zusätzlich noch Fett, Lecithin und Cholesterin enthalten. Diese Stoffe sind für die Pflege und die Waschwirkung verantwortlich.
Ich vermute mal, dass, wie Tela schon schrieb, das Geglibber nicht so angenehm ist. Dadurch wird das Shampoo oder die Kur eben auch fester, glibberiger, schwerer zu Verteilen und zieht Fäden. Außerdem hat das Eiklar keine besondere Wirkung auf die Haare und verdünnt nur die gewünschten Inhaltsstoffe des Dotters.

Edit: Tippfehler


Zuletzt geändert von cookie am 08.12.2013, 12:54, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.12.2013, 12:48 
Also lieber das Eiweiß aufschlagen und Kokosmakronen davon backen - alle jenseits von BSL dürften bei der Kur genug Eiweiß haben... ;D


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.12.2013, 17:23 
ich habe bisher ausschliesslich die eidotter verwendet. (stand so in nem "schönheits-buch" meiner mom aus den 50ern, da mischt man das zusammen mit alkohol) war das falsch? für mich hat das jetzt auch gar keinen sinn gemacht, das klebrige und glibberige eiweiss mit unterzurühren (da kann man sich ne gesichtsmaske draus machen ;) )

meine banknachbarin in der FOS hatte das mit eigelb und öl öfters mal gemacht; die roch dann immer tagelang nach nassem hund... kommt es da darauf an, welches öl man hinzu gibt??


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.12.2013, 17:29 
Offline
Keksmeisterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.02.2009, 01:00
Beiträge: 2533
Wohnort: Greifswald
Ich hab kurzerhand das ganze Ei genommen, das war gar nicht so seltsam glibbrig dann. Nächstes mal versuch ich auch mal nur die Eidotter und gucke, ob das Ergebnis besser ist.

_________________
1cFii (6,5cm ZU) • Kreuzbein • hennarot
leidet an Rotsucht... und möchte das bis zum Klassiker fortführen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.12.2013, 19:03 
Ich nehme da bevorzugt Kamelien- oder Mandelöl, die riechen an sich schon recht neutral, und wasche danach mit Shampoo aus.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.12.2013, 19:20 
Offline
Keksmeisterin
Benutzeravatar

Registriert: 10.02.2009, 01:00
Beiträge: 2533
Wohnort: Greifswald
Ich hab ein zwei Teelöffel meines Kokosöls vorsichtig geschmolzen und dann da das Ei reingehauen, man riecht in den Haaren nix. Zumindest nix unangenehmes.

_________________
1cFii (6,5cm ZU) • Kreuzbein • hennarot
leidet an Rotsucht... und möchte das bis zum Klassiker fortführen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.12.2013, 19:26 
Ich denke, es kommt hauptsächlich aufs Öl (Olivenöl riecht z. B. eh schon strenger als Sonnenblumenöl) und aufs gründliche Auswaschen nachher an.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.12.2013, 19:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2009, 16:17
Beiträge: 3958
Wohnort: Marburg
Chrissie, das Oel hat mit dem "Duft" weniger zu tun. Eher so die eigene Duftchemie. Die einen riechen nach nassem Hund, die anderen sind duftig frisch. Ich bin leider Team nasser Hund, deswegen trotz toller Pflege nix fuer mich.

_________________
Chemieschneewittchen und Rapunzel fuer Arme
M/F 1c/2a ii (7-8 cm) - nein, meine Haare lassen sich genauso schlecht in eine Schublade stecken wie ich ;)

Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen koennen! (Gabriel Laub)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2013, 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.07.2011, 18:03
Beiträge: 1361
hier auch team nasser hund.
so schade. ich kann das einfach nicht machen, auch hes nicht.

_________________
2cFii, 100 cm nach SSS, zustand nach HA

silberlinge bis zum schlüsselbein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2013, 21:04 
Meine Haare sprechen super auf Ei an, aber wenn ich Honig reinrühre, ist der Spaß vorbei. Die werden davon supereklig. Honig ist auch so ein vielgelibtes Mittelchen, das meine Zotteln hassen. Noch fieser sind nur noch Lavaerde (danach habe ich ernsthaft mit dem Gedanken gespielt, den harten, verfilzten und furztrockenen Mopp abzuschneiden) und Olivenöl (muss man rauswaschen lassen, denn rauswaschen ist ein Ding der Unmöglichkeit). :rolleyes:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2013, 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2009, 20:49
Beiträge: 2686
Wohnort: Wien
Hihi, auch hier, ist schon lustig, wie verschieden das ist... Ich mag total gern Kuren mit Olivenöl und Honig... :D Ei hab ich noch nie probiert...
Aber ja, Lavaerde geht gaaaarnicht, mit Öl drinnen ists tolerabel, aber wirklich gut... neee.

_________________
2b/c/M/ii/iii, ~117cm (Klassisch)
Ziel: Knie, wellig. :)

Ihr dürft mich gerne Tela nennen :hula:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2013, 21:56 
Bei mir war Lavaerde auch der Horror! Mal davon abgesehen, dass mein Hirn damit gar nich klar kam: ich schmiere mir zum Haarewaschen nen Klumpen Dreck rein... Ehrlich!?! Erinnerte mich daran, wie ich als Kind mal in nen Tümpel gefallen bin...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2013, 22:08 
Och, im Gesicht (unreine Haut, ne handzahme Erwachsenenakne) fand ich den Schmodder nicht übel. Wobei Natron da bessere Ergebnisse liefert, obwohl man danach glänzt wie lackiert. :D


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.12.2013, 20:57 
Offline

Registriert: 31.12.2009, 15:20
Beiträge: 2710
Ich würde gerne noch anmerken, dass diese Kur garantiert nicht russisch ist, im Rezept fehlt Wodka! ;)

Lavaerde ist :tot: , Natron ist :D und wird nur noch von Seife übertroffen, welche ich mit :hurra: beschreiben würde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 67 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Haar, NES, Erde, Rock, Frisur

Impressum | Datenschutz