Haarmonie

Der Name ist Programm!
Aktuelle Zeit: 21.11.2019, 03:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21.09.2009, 19:34 
Ich könnte daran auch Gefallen finden mal so ein Haarwaschmittel selber zu bauen.

Einige Komponenten habe ich schon beieinander.

Das Tensid (meine beiden Hobbytheksachen) Öle (habe ich hier). Ne Wasserflasche Gerolsteiner (PET-Flasche) ist grad leer geworden (gibt dann halt keine 25 cent retour smile ) Und Tee fällt bei uns immer an (da ich Teetrinker bin) Essig steht im Gästeklo bei mir.

Zitronensäure? wo kriegt man dies? Aus der Zitrone selbst oder ist die auch abgefüllt zu bekommen?.


Muß mal kucken wie das mit der Dosierung hinhaut.

Das Einzige was mir fehlt ist ein Weizen-oder Seidenprotein.

@ Schattentanz

Dein Rezept habe ich hier liegen.

Übrigens ich komme mit der Schwarzteeapfelessigrinse ebenso gut zurecht. Mittlerweile stehen hier fünf volle Pumpflaschen voll damit, wobei ich den Essiganteil recht vorsichtig dosiere -etwa bodenbedeckt, mit Tee auffülle. Ich lasse das Ganze ebenso kalt werden.

meine Versuchsgeräte:

Als Einfüllobjekt verwende ich einen kleinen Trichter.

Hinsichtlich der ml-Angaben kann ich abmessen mit einem Meßbecher. Habe keine Spritze.

Malte


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 21.09.2009, 19:34 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.09.2009, 19:37 
[zwischenzeitlich bekam ich von Schattentanz Antworten zu der angedachten Zitronensäure, ich bin gefragt worden von Schattentanz was für ein Tensid es ist]

meine Antwort war diese:

"@ Zitronensäure

ok, das ist flüssig was darin ist, das kriege ich auch aus 0,2l BIO-Zitronensaft (in der Wirkung ähnlich). Das habe ich zuhause.

@ Tensid

ich bin mit Betain HT unterwegs von Jean Pütz-Produkten. Laut Flasche (1 Liter dort drin) soll es ein amphoteres Tensid sein 30 % WAS (ich les nur ab vom Etikett)

Eigenschaften:

gut hautverträglich, für Duschgele und Shampoos.
geeignet für trockene und empfindliche Haut und Haare

Malte"

Malte


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.09.2009, 19:47 
[das sind noch restliche Fragen, die entstanden aus dem Wunsch nach Haarshampooselbermachen bei mir]

zu dem Protein -

wie hast Du da dosiert Schattentanz?

Ich bin via e*ay an ein Hobbythekprodukt gekommen zu 50ml in der Flasche.(Weizenprotein)

und wie hoch ist der Teeanteil? Hast Du damit bis oben hin aufgefüllt?

Essig und oder Zitronensäure ist lt.Aussage relativ wenig in der Dosierung da vom einem Spritzer/Schuß Säure respektive Essig gesprochen wurde.

Malte


Zuletzt geändert von Malte am 21.09.2009, 20:36, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.09.2009, 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.05.2009, 14:16
Beiträge: 644
Wohnort: CH- ZH
Hallo Malte

Ich habe hier im Forum einmal mein Rezept eingestellt: "Yashas Soleshampoo"

eventuell kriegst du ein paar Anregungen :)

Das von mir verwendete Tensid, Cocoglucosid, ist relativ basisch. Darum einen grossen Anteil an Essig. Meine Haare vertragen Apfelessig aber wunderbar.

Andere Säuren, vor allem vor Milchsäure muss ich warnen. Das hat mir die Haare ziemlich angegriffen, auch wenn der pH-Wert in Ordnung war.
Generell gilt für mich: Wenn es deine Haare in der Rinse mögen, kann man auch den Shampoo-pH-Wert damit einstellen. Das Einstellen würde ich entweder er pH-Papier machen oder nach Try and Error die für dich richtige Mischung rausknobeln.

Eine ungefähre Dosierung von Proteinen findest du auch im Rezept. Mehr mögen meine Haare gar nicht, manchmal lasse ich es auch ganz weg.

_________________
Lieber Wolf als Schaf unter Schafen
(Gitte Hänning, Jetzt erst recht)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21.09.2009, 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.02.2009, 15:07
Beiträge: 1038
Für die Shampooproduktion kann ich dir diese Seite empfehlen: http://www.olionatura.de/_basics/tensidplanung.php Da gibts auch noch jede Menge Infos zur Ölauswahl und auch Shampoo- und Duschgel-Rezepte.

Ich benutze ein ähnliches Shampoo wie Yasha und kann es nur empfehlen! Lecithin ist echt :gut:

_________________
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen, dass ich nicht verrückt bin - die zehnte summt die Melodie von Tetris....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2009, 18:09 
Und meine Antworten:
@ Protein
Ich brauche kein Protein, hab es also schnell wieder weggelassen. Ich hab einige wenige Tropfen genommen, aber meiner Kopfhaut ist es nicht gut bekommen. Also keine Ahnung ob der Menge.

@ Tee / Wasser
Tee- oder Wasseranteil ist hoch: ich mach wie immer die ganze (ursprünglich leere) Shampooflasche voll mit Flüssigkeit, brauche aber auch allls auf - so mach ich es beim Shampooverdünnen auch.
(ich hab mal das Tensid oder Shampoo zu hoch dosiert und ne halbe Flasche stehen lassen müssen .. die ist mir dann prompt schlecht geworden.)
Tee nehm ich halt entweder nen Rest (selten, trink keinen Schwarztee) oder koch einfach nen Becher voll, der Rest wird mit Wasser aufgefüllt.

@ Zitronensäure vs Zitronensaft vs Essig:
Die Quetschzitrone enthält halt mehr Säure und ist zudem haltbarer und billiger als guter Bio-Zitronensaft .. den trink ich lieber ;) - wärend ich die Quetschzitrone (bzw derren Inhalt) , obwohl sie als "Nahrungsmittel" vorgesehen ist mir lieber nicht ins Essen tue ...
Aber ich bin nachdem meine letze Quetschzitrone alle war eh auf Apfelessig umgestiegen, den mögen meine Haare einfach lieber .. und ich liebe den Duft von Schwarztee-Apfelessig (ja ich weiß, ich bin komisch ..)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2009, 18:36 
@ Schattentanz aber auch an die anderen hier.

Ob des Zitronenanteils aus Saft oder Säure

bisher dachte ich, daß das egalemang weg dasselbe ist egal ob aus der Zitronenquetsche oder dem BIO-Zitronensaft.

Ich denke, daß die Angaben hierzu recht aufschlußreich sind.

Ich kann ja zwei Tests machen einmal ob des BIO-Zitronensaftes und andererseits ob des Saftes aus der Quetsche.

Zugegeben BIO-Zitronensaft trinke ich auch lieber als ihn mir auf das Haupt zu schütten :-) Bedenkt man das ne 0,2l Flasche nicht ganz billig ist. Also morgen zum Supermarkt gehen, der eh nur einmal durch den Wald und zurück ist bei mir.

Ob des Schwarzteeapfelessigrinsens - ich komme wie gesagt auch gut damit zurecht nur hab ich irgendwie _bei mir_ den Eindruck, daß der Apfelessiganteil irgendwie dominiert wenn ich die Rinse auf den Kopf spritze mit meinen Spülflaschen.

Ob des Tee-oder Wasseranteils.

Deine Angaben helfen mir da schon sehr, ich gehe davon aus, daß aufgefüllt wird und dann entsprechend geschüttelt wird nachdem alles drin ist.

-----------------------

Auf mein Protein warte ich noch.

Malte


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2009, 19:20 
Wie man's nimmt ...
in den Quetschzitronen ist soweit ich weiß nur Zitronensäure drin, die nicht mal aus echten Zitronen gewonnen wurde :lach: sondern aus irgendner Pilzzüchtung ... Also schon nen kleiner Unterscheid zu echtem Zitronensaft.
Wie schon Yasha sagte - ausprobieren, jedem sagt etwas anderes mehr zu, bei einigen ists der ein- oder andere Essig, bei andeen die Zitrone ... hauptsache es ist Säure da, um die Tensidmischung irgendwie an zu gleichen vom ph Wert.

Protein ist wie gesagt optional - kommt drauf an ob dein Haar es braucht oder nicht. ;)
Ich mach ganz ab und an mal Proteinkuren, aber meist brasuch ich es nicht und reagiert mien Haar darauf eher zickig als dankbar. Auch so eine Sache des persönlichen Empfindes und der Kopfhaut / Haare wieder.

Ja, mein Shampoo wird einfach in ne leere Flasche gepackt, Wasser-Tee Mischung drauf und schütterln. wie ich bei Moira schrieb:
Schattentanz hat geschrieben:
Selber mischen kriegst du auch hin ...
mit ner Spritze nen par ml Tensid abmessen (ich nehm 2), dito mit Öl (ich nehm 1) und beides ab in ne leere Shampooflasche, dazu nen Spritzer Zitronensäure oder Essig Wasser drauf, schütteln. Bei Bedarf noch Protein dazu oder statt des reinen Wassers Tee nehmen. Ist in 1-2 min gemacht (außer man muss auf Teewasser warten) und der Aufwand und die "beschmutzten instrumente" sind minimal (eine Spritze bei mir).


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2009, 19:55 
OT: Schwarztee-Apfelessig riecht doch gut...! Ich hab auch schon mit Kombucha gerinst, vielleicht matsch ich den mal mit meinem Betain zusammen? Die Flasche steht seit drei Monaten im Kühlschrank - noch zu :shy:...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2009, 20:37 
Daß die Kopfhaut nicht gleich strukturiert ist, ist ein glücklicher Umstand.

Ob der Methodik do and try and find out what is best for oneselves, das denke ich auch, daß ich da einen Mittelweg finden muß, um wie gesagt irgendwann das ultimative Ergebnis zu finden, das dann schlußendlich die Anwendung ist für jetzt und die Zukunft.

Aber das braucht Zeit, wichtig ist mir zunächst, daß das Haar irgendwie ne Gesundung erfährt und das Regelmäßigkeiten reinkommen.

Wie schon gesagt wurde, der Weg ist richtig, wie ich dabei zugange bin, jetzt gilt es optimale Routinen zu finden und da bin ich noch in dem was sich experimental stadium nennt.

Malte


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2009, 20:41 
Um "try & error" kommt man kaum drumrum, leider. :P Aber ich denke, du wirst zumindest mit sanften Tensiden und Zutaten keinen weiteren Schaden anrichten, und eventuell den Stein, pardon, das Shampoo der Weisen zusammenbrauen :D - ich halt dir jedenfalls die Daumen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2009, 20:41 
Ob des Schwarzteeapfelessigs:

Vermutlich ist mein Essiganteil noch zu hoch in der Rinse, sodaß der dominante Geruch des Essigs hervorkommt aus meiner Teeessigkonzentration.

Hmmmh *hmmmmh*...ich muß mal kucken, wenn ein Pott leer wird, ob ich weniger Essig reinfülle und den Teeanteil erhöhe.

Mal kucken.

Malte


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2009, 20:43 
@ Sagi - das wird man sehen was passiert :-)

Entweder bei mir fällt was raus oder es bleibt was drin, es wächst nix oder mein Haar wächst :-)

Ich bin hoffnungsfroh und gehe frohen Mutes voran und denke das alles gut wird :-)

Malte


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2009, 20:46 
Ich glaub eher nicht, das es schlimmer wird - aber bis man die absolut optimale Pflege für speziell seinen Haut- und Haartyp beieinander hat, muss man ein wenig experimentieren...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.09.2009, 07:11 
absolut richtig


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.09.2009, 09:33 
Tipp: notier dir die Effekte verschiedener Sachen, und teste immer wenigstens zwei Wochen lang.

Das hilft, Wirkungen richtig einzuschätzen, und hält dich davon ab, das Experiment noch fünfmal auszuprobieren. Ich habe dadurch festgestellt, dass Olivenöl nicht mein Freund ist... der Pflegeeffekt ist okay (Distel- und Kamelienöl mögen meine Haare aber lieber), aber das Öl lässt sich schlecht auswaschen... Versuch macht kluch! :D


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.09.2009, 16:14 
das kommt einem Tagebuch sehr nahe, ja den Rat nehme ich an.

Danke Dir für den hint Sagi :-)

Malte


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.09.2009, 17:57 
Der Tipp ist nicht auf meinem Mist gewachsen ;) , aber hilft, Zeit, Geld und Nerven zu sparen.
Ich hab die Liste zuhause auf dem Rechner und editer sie nach jedem neuen Versuch.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.09.2009, 19:19 
ich blogge meine Haarerfahrungen :-) und erzähle hier ebenso was ich oben mit dem Haar erlebe.

Malte


Zuletzt geändert von Malte am 26.09.2009, 20:42, insgesamt 5-mal geändert.

Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.09.2009, 10:08 
Das ist gut, so können andere Leute mit gleichem Haartyp von deinen Erfahrungen profitieren! :ja: Sehr sozial! :gut:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Haar, NES, Erde, Rock, Frisur

Impressum | Datenschutz