Haarmonie

Der Name ist Programm!
Aktuelle Zeit: 14.10.2019, 09:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 114 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 05.08.2013, 18:07 
Offline

Registriert: 31.12.2009, 15:20
Beiträge: 2710
Dieser Thread ist als Rezeptesammlung und für Fragen zu Seifenrezepten gedacht. Erfahrungen zu Haarseifen allgemein und gekauften Seifen gibt es hier.

Wer selbst sieden will, dem empfehle ich http://www.seifentreff.de/.


Avobassu ÜF=5%
57% Avocadoöl, grün
31% Babassuöl
12% Rizinusöl
Bild
In meiner Seife habe ich noch Zitronensäure drin und sie ist teilweise mit grüner Tonerde gefärbt. Duft gibt es keinen.
NaOH habe ich in 250ml Wasser aufgelöst bei 800g GFM.

Die Seife ist gut reinigend, trocknet meine Haut und die Haare aber nicht aus. Die Pflegewirkung ist trotzdem etwas geringer als die der Waschnuss-Kamillen-Seife, so dass man durchaus noch die Spitzen etwas nachölen kann, je nach Wetter und Waschrhythmus.

Waschnuss-Kamille ÜF=5%
34,5% Kokosöl
27,0% Olivenöl
13,5% Rizinusöl
9% Rapsöl
8% Traubenkernöl
4,5% Sheabutter
3,5% Jojobaöl

Auch in dieser Seife habe ich Zitronensäure drin, das NaOH ist in 210g Waschnusssud mit Kamillentee aufgelöst (Achtung: es stinkt) bei 670g GFM.
Diese Seife ist pflegender als die Avobassu, macht meine Haare aber trotzdem sauber und hinterlässt keine Kalkseife oder klätschigen Stellen. Duft: Zitronengras und Ylang Ylang
Beim nächsten Mal lasse ich die ÄÖ weg oder nehme andere. Diese Mischung ist, obwohl ich sie schon öfter in Rezepten gelesen habe, nicht meine Lieblingsmischung (zu blumig). Dabei rieche ich beide Öle sehr gerne einzeln. Der Duft hält sich nicht im Haar.

Waschnuss-Kamillen-Sud:
300g a.d.
30g Waschnüsse zerbröselt
Inhalt von 2 Beuteln Kamillentee

In einem Topf alles einmal aufkochen und über Nacht abkühlen lassen. Ich habe es dann püriert und nochmal aufgekocht. Nach dem Abkühlen habe ich den Matsch durch einen Kaffeefilter gefiltert. Diese Aktion ist ganz schon langwierig, es hat einige Stunden gedauert. Nach dem Filtern den Waschnusssud gut kühlen bevor das NaOH eingerührt wird.


Zuletzt geändert von cookie am 13.04.2014, 19:47, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 05.08.2013, 18:07 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.01.2014, 18:54 
Offline

Registriert: 31.12.2009, 15:20
Beiträge: 2710
Zwei Haarseifen, von der Zusammensetzung sehr ähnlich, nur die Überfettung variiert. Die unterschiedliche Zusammensetzung kommt auch nur dadurch zustande, dass ich keinen Minirest Avocadoöl aufheben wollte.
Diesmal mit hoher Überfettung, weil Chagrin Valley Seifen auch hoch überfettet sind und ich damit sehr gut klar komme.

Beide Seifen sind mit ÄÖ Lavendel und Ylang Ylang bzw. Lavendel, Ylang Ylang und Muskatellersalbei beduftet.

Haarvocado ÜF=8%
45% Avocadoöl, unraff.
30% Babassuöl
11% Rizinusöl
10% Reiskeimöl
4% Kakaobutter oder Jojobaöl


Pascal (nach Rapunzels Chamäleon) ÜF=12%
47,6% Avocadoöl, unraff.
28,6% Babassuöl
10,5% Rizinusöl
9,5% Reiskeimöl
3,8% Kakaobutter oder Jojobaöl

Edit: Namen ergänzt


Zuletzt geändert von cookie am 22.01.2014, 20:23, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.01.2014, 00:09 
Muss jetzt mal blöd nachfragen: wie darf ich mir die Wirkung der Überfettung in Bezug auf die Haare denn vorstellen?
und ist die Herstellung so einfach, wie es sich liest??

Edit: im Nachhinein erst den Link gesehen *schäm* Aber bin sehr interessiert, das selbst auszuprobieren, daher die Frage geändert.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.01.2014, 01:03 
Offline

Registriert: 31.12.2009, 15:20
Beiträge: 2710
Wieso *schäm*? Der Thread ist doch für solche Fragen da.
Die Überfettung sagt aus, wie viel Fett nicht verseift wurde. Also je höher die Überfettung, desto pflegender die Seife. Allerdings ist die Pflegewirkung auch von den verwendeten Ölen abhängig. Eine reine Kokosölseife wird nie wirklich pflegend sein, völlig egal welche Überfettung sie hat.

Seife sieden ist nicht schwer. Anfangs sollte man vielleicht mal ein bis zwei erprobte Rezepte sieden, damit böse Überraschungen erspart bleiben und man etwas Routine kriegt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.02.2014, 21:41 
So, ich kann die Waschnuss-Kamille wirklich voll empfehlen, seitdem ich sie etwas länger getestet habe, mit einer kleinen Einschränkung: Für Einzelgebrauch hat sie dann doch zuviel Überfettung für mich. Aber meine Haare und Fett ist eh ne Geschihte für sich. ;)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.02.2014, 20:12 
Offline

Registriert: 31.12.2009, 15:20
Beiträge: 2710
Mir ist die Waschnuss-Kamille für alleinige Anwendung nicht pflegend genug.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.02.2014, 07:19 
Deine Haare sind ja auch nciht so auf dem Light-Trip wie meine. ;)
*seufz* Also: Haare, die kein Fett nach der Wäsche vertragen, dür die ist sie seeehr reichhaltig.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 11.01.2015, 13:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2015, 11:37
Beiträge: 737
Uiii, ein Siedertread! Ich liebe es, (Haar-) Seifen zu sieden :D Momentan warten wieder ein paar darauf, reif und endlich getestet zu werden.

_________________
2b/c F ii ~ 6cm ~ SSS 74,5cm ~ Walnuss mit einem Schuss Honig ~ sapophil

Bild "Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling." Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 11.01.2015, 15:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2014, 16:35
Beiträge: 1108
Ich habe gerade zwei Seifen gesiedet, die erste ist schon komplett durchgegelt (im Pfundskerl von Lumbinigarden), die zweite steht zum Anschubsen im Ofen (in Silikon-Herzförmchen).

Seife 1 ist mit 5% überfettet und besteht aus (Sheasahne -falsch vertippt) Sheabutter, Avocado, Babassu, Mandel, Rhizinus und Seide.
Seife 2 ist mit 10% überfettet und besteht aus Avocado, Babassu, Mandel, Rhizinus und Lavendelöl.

Hach ich freu mich schon drauf :)


Zuletzt geändert von beCAREful am 11.01.2015, 16:39, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 11.01.2015, 16:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2015, 13:19
Beiträge: 107
Hallo! Ich siede auch. :D

Eure Rezepte klingen sehr gut! Eure Rezepte sind meist ohne Kokosöl, das habe ich noch nicht probiert, wird aber sicher eines meiner nächsten Projekte. Ich glaube ich habe noch nie ohne Kokosöl gesiedet, ausser bei meinen reinen Olivenölseifen.. :gruebel:

Generell habe ich noch nicht viel mit Haarseifen experimentiert, seitdem ich ein Rezept gefunden habe mit dem ich super klar komme, bin ich dabei geblieben.

Also als nächstes möchte ich mal eine Haarseife mit viel Babassu probieren. Reiskeimöl soll auf jeden Fall auch noch rein, das mag ich nämlich sehr beim Haare waschen. Ich werde mir mal ein Rezept überlegen! ;D


@beCAREful:
Wie verhält sich Sheasahne beim sieden, wie Sheabutter?

_________________
schnittfreies, taillenlanges 1c/2a-Haar, aktuelle Länge: 76cm SSS


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 11.01.2015, 16:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2014, 16:35
Beiträge: 1108
Oh nee, da hab ich mich nur vertippt, das sollte eigentlich Sheabutter heißen. Hat mir mein Hirn wohl einen Streich gespielt, weil ich die ganze Zeit überlege, ob ich noch eine Sheasahne rühren mag heute.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 11.01.2015, 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2015, 13:19
Beiträge: 107
Achso, und ich dachte schon Sheasahne in der Seife wäre eine neue Superzutat. :D ;)

_________________
schnittfreies, taillenlanges 1c/2a-Haar, aktuelle Länge: 76cm SSS


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 11.01.2015, 18:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2014, 16:35
Beiträge: 1108
Hehe - nee, ich meine, Sheasahne ist ja auch nur eine Mischung aus Ölen (meine letzte besteht aus Sheabutter, Mandel, Avocado, Kokos und Lanolin).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 11.01.2015, 19:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2015, 16:15
Beiträge: 118
Ich klink mich hier auch mal rein.

Macado Rizissi 12% ÜF

35% Avocado
35% Macadamianuss
20% Babassu
10% rizinus

angesetzt mit dest. Wasser + 1 TL Zucker und 1 TL Salz

Finde sie schön schäumend bei mir und angenehm pflegend. Scheint auch nciht schlecht für Locken zu sein :)
Kopfhaut gibt an Tag 2 nach dem Waschtag relativ Ruhe.

Sesammonster 10% ÜF

40% Sesam
35% Senföl
25% Babassu

angesetzt mit dest. Wasser + 1 TL Zucker und 1 TL Salz

empfinde ich als etwas austrocknend, aber ich hatte das Gefühl, dass die Kopfhaut ruhiger als zuvor war.

_________________
2aMii; ZU 8cm (mit Pony ~8,73cm), 102 cm SSS (10.01.'15)
Nächste (grobe) Ziele: midbutt [√], classic [ ], mid thigh[ ], knee [ ], FTE [ ] -> Noch viel zu tun!
Wonderkumi im Einsatz! Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 11.01.2015, 23:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2015, 13:19
Beiträge: 107
Hier kommt dann noch das Rezept meiner Lieblingsseife:

22% Kokosöl
20% Kakaobutter
18% Sheabutter
16% Mandelöl
14% Babassu
10% Rizinus

Lauge angerührt mit 50% Wasser, die andere Hälfte der Flüssigkeit als Kokosmilch in den Leim.
Bedüftet mit ÄÖ: Nelke, Salbei, Minze und Lavendel

Funktioniert wunderbar bei uns allen, also Mann und Kindern. Die nutzen nämlich mittlerweile auch alle nur noch Seifen. ;D

_________________
schnittfreies, taillenlanges 1c/2a-Haar, aktuelle Länge: 76cm SSS


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 12.01.2015, 08:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2014, 16:35
Beiträge: 1108
Huhu Lotte,
die schäumt sicher super mit zwei Schaumfetten :)

Darf ich fragen, wie hoch Du sie überfettest?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 12.01.2015, 10:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2015, 13:19
Beiträge: 107
Ach, die Überfettung habe ich vergessen anzugeben! Die ist mit ca. 15-16 % überfettet. Exakt kann ich es nicht bestimmen wegen des Fettes in der Kokosmilch. Hab zwar den Fettanteil der Kokosmilch berechnet, aber ich denke ganz genau ist das trotzdem nicht.

Und ja, die Seife schäumt großartig. Das ist mir auch wichtig, da ich nur so meine Haare zuverlässig sauber bekomme. Vor allem da ich regelmäßig nur scalp wash mache, das funktioniert bei mir nur mit viel Schaum. :)

_________________
schnittfreies, taillenlanges 1c/2a-Haar, aktuelle Länge: 76cm SSS


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 12.01.2015, 10:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2014, 16:35
Beiträge: 1108
Danke - ja, ich denke, die hohe Überfettung ist dann auch nötig (ähnlich wie beim BBC).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 12.01.2015, 10:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2015, 13:19
Beiträge: 107
Beim Rezept habe ich mich tatsächlich ein wenig am BBC orientiert. :D

_________________
schnittfreies, taillenlanges 1c/2a-Haar, aktuelle Länge: 76cm SSS


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 12.01.2015, 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2014, 16:35
Beiträge: 1108
Ich dachts mir schon ;)
Hab ja mal eine BBC-Kopie mit 23% ÜF probieren dürfen - MAL geht das, aber für die Mehrfachverwendung ists leider zu viel Kokos für die Kopfhaut. Ist aber zum Duschen am Körper prima und eben ab und an auch zum Haarewaschen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 12.01.2015, 19:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2015, 23:37
Beiträge: 301
Wohnort: Im Schönen Grund
Ja, die 23% waren auch ohne die Kokosmilch ;) :kicher:
Also in echt etwas höher ... aber meine Haare mögen sie gern ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 13.01.2015, 01:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2015, 11:37
Beiträge: 737
So wie alle von der Muschelseife schwärmen, muss ich mich jetzt endlich mal an eine kokosölfreie Version davon setzen. Ich will auch muschligkuschlige Haare! :shy:

_________________
2b/c F ii ~ 6cm ~ SSS 74,5cm ~ Walnuss mit einem Schuss Honig ~ sapophil

Bild "Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling." Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 13.01.2015, 10:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2015, 13:19
Beiträge: 107
Gibts denn hier auch ein Rezept von der Muschelseife? :)

_________________
schnittfreies, taillenlanges 1c/2a-Haar, aktuelle Länge: 76cm SSS


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 13.01.2015, 11:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2015, 23:37
Beiträge: 301
Wohnort: Im Schönen Grund
Nein, ich veröffentliche das Rezept nicht. Wer's unbedingt nachsieden will, kann mich anschreiben und muss mir dann versprechen, dass er's unter keinen Umständen kommerziell nutzt oder weiter gibt. ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 13.01.2015, 14:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2015, 13:19
Beiträge: 107
Ah, ok. Nein, so wichtig ist es nicht. Wäre einfach schön gewesen die Sammlung hier zu erweitern. Aber Danke für das Angebot! ;)



Heute habe ich meine freie Zeit genutzt und..


31% Reiskeimöl
22% Babassuöl
22% Rizinusöl
14% Mandelöl
11% Kakaobutter

..zu einer 12% überfetteten Haarseife verrührt. Die erste Haarseife ohne Kokos, ich bin gespannt wie die sich wäscht! :)

_________________
schnittfreies, taillenlanges 1c/2a-Haar, aktuelle Länge: 76cm SSS


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 114 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Haar, NES, Erde, Rock, Frisur

Impressum | Datenschutz