Haarmonie

Der Name ist Programm!
Aktuelle Zeit: 21.02.2019, 07:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 114 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 13.01.2015, 15:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2014, 15:35
Beiträge: 1108
Klingt auf jeden Fall schön pflegend, Lotte :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 13.01.2015, 15:34 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 13.01.2015, 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2015, 22:37
Beiträge: 301
Wohnort: Im Schönen Grund
Das sollte nicht so harsch rüberkommen, wie's jetzt klingt, wenn ich's noch mal durchlese - tut mir leid.
Ich mag das Rezept nur nicht öffentlich nieder schreiben, wenn sie jemand nachsieden mag, hab ich damit prinzipiell kein Problem damit. Ich verschicke auch durchaus gern (und häufig) Probestücke. wenn also jemand eine der drei muscheligen Haarseifen testen mag, einfach kurz piepsen, ja?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 13.02.2015, 19:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2015, 10:37
Beiträge: 737
Meine erste Haarseife in diesem Jahr ist ausgeformt und fotografiert! :)

Bild

Maja

25% Mandelöl
20% Sonnenblumenöl ho
20% Rapsöl
15% Sheabutter
10% Avocadoöl
5% Lanolin
5% Rizinusöl
5% GFM Zitronensäure
15% GFM Honig
18% GFM Schafmilchjoghurt

Überfettung: 20%

Sie ist heiß verseift, den Honig und den Joghurt habe ich nach der Verseifung dazu gegeben. Ich habe mir Mühe gegeben, eine richtige Pflegebombe zu produzieren und bin schon total gespannt, wie es sich damit wäscht!

_________________
2b/c F ii ~ 6cm ~ SSS 74,5cm ~ Walnuss mit einem Schuss Honig ~ sapophil

Bild "Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling." Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 14.02.2015, 11:06 
Offline

Registriert: 06.02.2015, 18:54
Beiträge: 108
furry Lady, deine Seife klingt sehr interessant. Ich bin gespannt, welche Ergebnisse du damit erzielst. Meine Schwester hat vor ein par Jahren auch Seife gesiedet. Ich glaueb, ich muß sie mal nerven, alleine trau ich mich nicht :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 24.02.2015, 20:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2015, 19:08
Beiträge: 306
Ui, deine Seife sieht aber gut aus. Ich werde dieses Jahr auch noch anfangen zu sieden, aber ich muss mir erst noch die passende Ausrüstung kaufen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 24.02.2015, 23:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2015, 10:37
Beiträge: 737
Danke, ihr beiden :) Sie ist schon ziemlich hart - ich werde sie wohl bald anwaschen.
Ich habe auch erst letzten Sommer mit dem Seifeln angefangen, aber bin total verrückt danach :D

_________________
2b/c F ii ~ 6cm ~ SSS 74,5cm ~ Walnuss mit einem Schuss Honig ~ sapophil

Bild "Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling." Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 25.02.2015, 10:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2015, 19:08
Beiträge: 306
Ich komme bei Gelegenheit gern auf dein Angebot zurück, liebe Muschelkopf. Bin im Moment aber noch versorgt. Ich gebe auch gerne was von meinen selbstgesiedeten Seifen zurück.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 10:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2015, 18:38
Beiträge: 1750
Ich hab heut agnos Overkill angewaschen. Nach einer Idee von Muschelkopf. Ganz ohne Kokos und mit 23% ÜF. Lässt sich bisher gut an, schäumt und reinigt prima, Haare sind aber noch nicht fototrocken.

Meine Resteverwertung hab ich gestern wegen unverseifter Ölschicht noch mal eingeschmolzen (1,5h 100° im Backofen) und ich frag mich jetzt, ob das analog zum OHP dann eigentlich heißt, dass sie verwendbar ist oder muss sie - weil sie ursprünglich halbkalt gesiedet war - auch noch 4 Wochen reifen?

Weiß jemand was dazu?

_________________
2c F 124 FTE ZU 7-8


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 11:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2015, 10:37
Beiträge: 737
Das kommt darauf an, ob du sie komplett verseifen hast lassen oder nicht. Um das herauszufinden, machst du einfach den Küsschentest. Beim nächsten Mal/ falls du doch mal eine OHP machst, kannst du das direkt aus dem Ofen mit der flüssigen Seife machen. Würde ich sehr empfehlen - habs schonmal vergessen und musste dann ewig warten, bis die nicht ganz fertige OHP so reif war...
Wenn nichts mehr brizzelt ist sie fertig und kann theoretisch gleich benutzt werden. Aber ich würde sie trotzdem ein bisschen liegen lassen - sonst verwäscht sie sich so schnell.

_________________
2b/c F ii ~ 6cm ~ SSS 74,5cm ~ Walnuss mit einem Schuss Honig ~ sapophil

Bild "Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling." Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 11:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2015, 18:38
Beiträge: 1750
Ah, danke! Dann küss ich sie nachher beim schneiden mal. Die Stücke in den Einzelformen hatten ja nicht ölgeschwitzt.... dann hab ich beide Versionen, wenn sie schon reif wäre. Und die kalte ist ohne und die heiße mit Protein... *aus eins mach zwei*. Aber kaltverseift find ich trotzdem schöner, weil glatter. Ich wette die eingeschmolzene sieht aus wie Schweizer Käse.... der Knethaken war vielleicht doch nicht sooo der Brüller. (Aber besser für die mürben Knochen als ein Rührlöffel)

_________________
2c F 124 FTE ZU 7-8


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 11:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2015, 10:37
Beiträge: 737
Du willst ja gar nicht wissen, wie meine löchrig OHPs zum Teil ausgesehen haben :D Aber es gibt auch immer schöne Stücke, die nicht so schlimm aussehen ;) Und aus eins mach zwei find ich super, da kann man so schön direkt vergleichen ;)
Ich mag die Marmorierung von OHPs ganz gerne, und dass sie schnell fertig sind! Aber kaltverseifte werde ich aber trotzdem auch immer machen - schon allein wegen der Gestaltungsmöglichkeiten.

_________________
2b/c F ii ~ 6cm ~ SSS 74,5cm ~ Walnuss mit einem Schuss Honig ~ sapophil

Bild "Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling." Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 01.04.2015, 07:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2015, 19:08
Beiträge: 306
Mädels, ich brauche mal kurz Hilfe. Ich bin gerade dabei mein erstes Rezept für meine erste eigene Haarseife zu erstellen. Im Seifenforum hatte ich schon um Hilfe gebeten, wurde aber aus mir unbekannten Gründen missverstanden. Mein bisheriges Rezept sieht so aus... ein bisschen überfragt bin ich bei dem Rizinusöl...lieber 5% oder lieber 10%? Die Haare sollen ja auch ordentlich wachsen. Ich wollte mit 15% überfetten. Ich glaube ich bin auch so ein Misch-Typ, der ganz viele verschiedene Stoffe braucht, damit es mit der Pflege klappt.

25% Mandelöl (für genug Pflege)
25% Babassu
25% Kokosfett
5-10% Rizinusöl
?% Sheabutter
?% Avocadoöl
?% Jojobaöl


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 01.04.2015, 07:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2015, 10:37
Beiträge: 737
Das ist auf jeden Fall eine ganze Menge Schaumfett, deshalb bist du nicht auf die schaumverstärkenden Eigenschaften des Rizinusöls angewiesen, sondern willst an die pflegenden Eigenschaften. In dem Fall würde ich eher zu 10% tendieren. Jojobaöl als flüssiges Wachs würde ich nicht über 10% dosieren. Bei Sheabutter und Avocadoöl kannst du theoretisch locker auf 30% hochgehen.

Willst du denn eher eine reichhaltige, pflegende Seife machen? Denn vor allem Avocado und Shea sind ja echte Pflegebomben. Von dieser Überlegung hängt dann auch die Dosierung in der Seife ab.

Zum Herumprobieren kann ich dir den Seifenrechner soapcalc empfehlen, der spuckt anhand deines Rezeptes eine Prognose zu den Eigenschaften deiner Seife aus, an denen man sich ganz gut entlang hangeln kann. Da siehst du auch gleich, was sich verändert, wenn du die Mengenverhältnisse veränderst: http://soapcalc.net/calc/SoapCalcWP.asp

Allerdings würde ich mir überlegen, die Menge an Schaumfetten zu drosseln, auf insgesamt ca. 25-30%. Aber vielleicht kann dazu noch jemand anders etwas dazu sagen, ich versuche ja Schaumfette zu vermeiden/ möglichst gering zu dosieren, deshalb habe ich keine großen Erfahrungswerte dazu, wie viel davon in Haarseife wirklich gebraucht wird.

_________________
2b/c F ii ~ 6cm ~ SSS 74,5cm ~ Walnuss mit einem Schuss Honig ~ sapophil

Bild "Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling." Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 01.04.2015, 09:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2014, 15:35
Beiträge: 1108
Ich schließe mich Furry an - mir wäre das auch zu viel Schaumfett und damit zu stark entfettend, selbst wenn die Überfettung mit 15% recht hoch ist.
Persönlich würde ich mich für ENTWEDER Babassu ODER Kokos entscheiden oder wenn Du mischen willst, insgesamt nicht höher als 25-30% gehen.
Rizinusöl nutze ich in Haarseife vor allem, weil es schönen Glanz geben soll, ich mache nie mehr als 10% rein, meist nur 5%.
Shea hab ich bisher nur in einer Seife (verseift in 2, aber davon ist eine noch nicht angewaschen) - mein Sohn LIEBT diese Seife für die Haare, ich mag sie zwar, bin aber nicht soooo begeistert. Kann aber auch dran liegen, dass ich in der Seife Seide drin hab, leider hab ich da momentan keinen Vergleich.
Avocado mag ich sehr in Seife, mit Jojoba hab ich noch nie gearbeitet (weder in Seife noch pur).

Für die erste Seife würde ich allerdings nicht so sehr viel durcheinandermischen, sondern mich mit 4-5 Ölen max. erstmal mit der Technik vertraut machen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 01.04.2015, 10:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2015, 10:37
Beiträge: 737
Ach ja, was ich ganz vergessen habe, mit Sheabutter in der Seife kann der Seifenleim relativ schnell andicken, deshalb ist es vielleicht besser, die noch nicht im Erstlingswerk unterzubringen.

_________________
2b/c F ii ~ 6cm ~ SSS 74,5cm ~ Walnuss mit einem Schuss Honig ~ sapophil

Bild "Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling." Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 01.04.2015, 17:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2015, 19:08
Beiträge: 306
Ich glaube meine Haare freuen sich erst so richtig wenn ganz viele verschiedene Öle drinnen sind. Wenns zu viele Schaumfette sind, kann ich gerne noch an der Dosierung drehen. Das war nur mein erster Gedanke. Ich hatte in den letzten Monate verschiedenste Seifen im Test und dachte ich mach halt rein was meine Haare toll finden. Rizinusöl würde ich gerne reinmachen, weil es a) super pflegt und b) hoffe ich, dass ich mal wieder ein bisschen Längenwachstum bekomme. Die letzten Monate hat sich da nicht viel getan. Pur ist das nur so schwer auf die Kopfhaut zu bekommen,weil doch recht dickflüssig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 01.04.2015, 18:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2014, 15:35
Beiträge: 1108
Wie kommst Du denn zu diesem Glauben?
Ich persönlich fands ganz gut, erstmal mit wenigen Ölen zu experimentieren, um die Einzelwirkung auf die Haare feststellen zu können.

Rizi bekomme ich ganz gut auf die Kopfhaut, indem ich es mit Weizenkeim- oder Mandelöl mische und mit Pipette auftrage - das mache ich als Übernachtkur vor jeder Haarwäsche.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 02.04.2015, 07:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2015, 19:08
Beiträge: 306
Ich habe mit den Ölen vor meiner Seifenzeit auch schon experimentiert und mir eine eigene Mischung aus Sesam-, Mandel- und Rizinusöl in die Haare geschmiert als Prewash ungefährt 6 Monate oder 7 Monate lang und hab dann immer gemessen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 06.04.2015, 12:28 
Offline

Registriert: 06.02.2015, 18:54
Beiträge: 108
Hallo ihr Lieben, ich habe mal eine Frage an die Seifensieder unter euch. Ich habe eine Seife gefunden, die auch beim zweiten Mal Waschen das bisher beste Ergebnis für mich gebracht hat, und zwar diese http://de.dawanda.com/product/69991219-Reine-Seife-Mandel-Reiskeim-palmoelfrei-vegan#product_description. Wie könnte hier ein sinnvolles Mischungsverhältnis aussehen? Ich würde sie mit Hilfe meiner Schwester, sie hat vor längerer Zeit schon gesiedet - ich nicht, gerne versuchen "nachzubauen". Das Babassuöl würde ich evtl austauschen oder weglassen, weil ich vermute, dass meine KH darauf mit leichtem Juckreiz reagiert.

Hier mal die Reihenfolge der Zutaten: Mandelöl, Wasser, Reiskeimöl, Babassuöl, NaOH, Kakaobutter, Sheabutter, Jojobaöl, Rizinusöl

Die Seife ist mit 10% überfettet, hier wäre auch eine höhere Überfettung interessant.

Für Ideen wäre ich sehr dankbar!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 07.04.2015, 06:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2015, 22:37
Beiträge: 301
Wohnort: Im Schönen Grund
Schwierig :)
Ich habe noch nie mit Mandelöl an erster Stelle gearbeitet, aber ich grübel hier mal vor mich hin, vielleicht mag ja jemand anderes noch etwas dazu schreiben. Ich hab außerdem die Seife noch nicht ausprobiert, kenne also ihre Beschaffenheit nicht.

Generell gilt, dass die INCIs ja in absteigender Reihenfolge angegeben werden müssen - und alphabetisch sortiert, falls gleich viel Inhaltsstoffe drin sein sollten.

In dem Fall:
Mandelöl >= Wasser > Reiskeimöl > Babassuöl >= NaOH > Kakaobutter >= Sheabutter > Jojobaöl >= Rizinusöl

Ich persönlich siede immer mit etwa 33% Wasser, davon gehe ich hier auch aus. Heißt: Mindestens 33% des Gesamtölanteils wird Mandelöl sein. Das ist ein ordentlicher Batzen ;) Mandelöl ist nicht als Schaumfett bekannt, genauso wenig wie Reiskeimöl, das an zweiter Stelle steht. Dafür schäumt Babassu gut; davon braucht man noch einen recht hohen Anteil, damit die Seife gut aufschäumt - das zeigt auch die Tatsache, dass es noch vor NaOH in der Liste steht.

Denkbar wäre vielleicht:
Mandelöl 33%
(Wasser)
Reiskeimöl 20%
Babassu 19%
(NaOH)
Kakaobutter 9%
Sheabutter 9%
Jojoba 6%
Rizinusöl 4%

Bei 10% ÜF wäre der NaOH-Anteil bei rund 12,4%, also an der richtigen Stelle der INCI-Liste.
Trotzdem fühle ich mich bei dem Rezept nicht wohl; das mag daran liegen, dass das Mandelöl soweit vorne steht und ich das noch nie ausprobiert habe ;)

Zu deinen Änderungen: Babassu kannst du auf keinen Fall einfach wegrationalisieren. Das ist das einzige Schaumfett bei der Seife. Du musst es also ersetzen durch ein anderes Schaumfett, z.B. Kokos, das meiner Erfahrung nach besser schäumt als Babassu. Was sagt deine Kopfhaut zu Kokosöl?
An der Überfettung zu drehen, ist nicht so das Problem. Dann wandert das NaOH gegebenenfalls in der INCI-Liste nach oben, aber damit kann man ja gut leben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 07.04.2015, 08:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2015, 10:37
Beiträge: 737
Wegen des Mandelöls musst du dir keine Sorgen machen. Ich habe schon mehrmals Seifen mit 30% und mehr Mandelöl bzw. an erster oder zweiter Stelle gemacht.

Und wenn du möchtest, kannst du das Babassuöl jederzeit weglassen, da muss ich Muschel widersprechen! Viele meiner Seifen enthalten kein Schaumfett, sondern nur pflegende/schwere Öle und das bei Überfettungen von 15% aufwärts. Natürlich schäumen sie nicht so stark wie eine Seife mit 30% Kokosöl, aber im Haar dennoch ausreichend. Allerdings braucht man zum Aufschäumen ein klein wenig mehr Geduld.
Wenn du das Babassuöl nicht komplett weglassen möchtest, kannst du auch erstmal auf ca. 10% runtergehen.

Ich kann auch gerne mal in meinen Seifenkisten kramen und schauen, ob ich noch ein Probestückchen von einer mandellastigen Pflegebombe finde, dann kannst du mal ausprobieren, wie du damit zurecht kommst und hast keinen ganzen Seifenblock da, der dann doch zu pflegend für deine Haare ist. Je nachdem, was beim Testen herauskommt, kannst du dann dein Rezept anpassen.

_________________
2b/c F ii ~ 6cm ~ SSS 74,5cm ~ Walnuss mit einem Schuss Honig ~ sapophil

Bild "Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling." Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 07.04.2015, 09:25 
Offline

Registriert: 06.02.2015, 18:54
Beiträge: 108
Vielen Danke erstmal für eure Antworten, damit kann ich schonmal anfangen! :knuddel: Zum Kokosöl kann ich noch nicht so eindeutig etwas sagen. Der BBC z. B. war eine Katastrophe ich hatte aber auch schon Seifen mit Kokos (Doppel-H v. Steffis Hexenküche) die von der KH her ok waren aber die Längen und Spitzen waren trocken. Hier müsste ich noch probieren Kokos ja/nein bzw. Babassu weniger oder ganz weg. Meine Schwester hat mich schon vorgewarnt, dass ich am Ende wahrscheinlich 20 kg Seife im Schrank habe. :kicher:

@furry: ein Probestückchen wäre nett, da hätte ich einen Anhaltspunkt. Ich habe hier noch die Hauptsache Mandel Reiskeim von Villa Schaumberg. Die werde ich heute mal probieren. Die hat nach Wasser u. Mandelöl das Babassu an 3. Stelle. Da werde ich ja sehen, ob es wieder nen Krabbelkopf gibt. Ansonsten gibt mein bisheriger Seifenstash in diese Richtung nicht viel her.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 07.04.2015, 09:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2015, 22:37
Beiträge: 301
Wohnort: Im Schönen Grund
Natürlich kann man Babassu weglassen, prinzipiell. Verseifen wird der Rest schon - aber ich glaube, dass Babassu als Schaumfett schon durchaus eine wichtige Rolle für das Funktionieren einer Seife spielt und auch, dass wenn man das Schaumfett weglässt/stark reduziert, wesentliche Eigenschaften der Seife verändert werden. Deshalb wäre ich da vorsichtig!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 07.04.2015, 09:46 
Offline

Registriert: 06.02.2015, 18:54
Beiträge: 108
Ich kann mich ja langsam rantesten. Die KH juckt jetzt nich so, dass man es nicht aushält, es ist aber verbesserungswürdig :D Bei der Basavo von der Seifenmanufaktur Mehlhose hatte ich das auch schon, deshalb fiel mein Verdacht erstmal auf das Babassu.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarseifen / Shampooseifen
BeitragVerfasst: 07.04.2015, 09:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2015, 18:38
Beiträge: 1750
Seifen ohne Schaumfett sind halt ziemlich arbeitsintensiv zum verwenden :mrgreen:

Ich würde aber eher mal Babassu pur testen oder ne Mini-Menge 100% Babassu OHP sieden um das mit dem Juckreiz zu verifizieren. Denn wie xagt, mit Schaumfett wäscht es sich leichter. BBC hat übrigens auch Babassu drin.

_________________
2c F 124 FTE ZU 7-8


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 114 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Haar, Erde, NES, Rock, Frisur

Impressum | Datenschutz