Haarmonie

Der Name ist Programm!
Aktuelle Zeit: 14.10.2019, 10:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 17.05.2009, 23:52 
...aber Achtung, es müfft und tropft!
Das ist auch nicht auf meinem Mist gewachsen, sondern stammt aus dem Buch Fernöstliche Schönheitsgeheimnisse/The Japanese Way of Beauty von Michelle Dominique Leigh. Gutes Buch übrigens.

Ihr braucht:
Algen. Das Buch empfiehlt 1 TL gepulverte Kombu, Funori und Hijiki und 180 ml Wasser, ich nehme meistens Wakame und Nori-Blätter (gemörsert) und misch größere Mengen an (sonst reichts nicht).

Ist also kein in Stein gemeißeltes Rezept. Rührt euch daraus einen angenehm warmen Schmodder an, rauf aufs Haupt damit und ne Weile drauf lassen. Ich empfehle ein Einwegduschhäubchen (stylish :grinsevil: ) und ein altes Handtuch für die Schultern.

Die Haare werden TATSÄCHLICH sauberer. Warum? Weshalb? Keine Ahnung. Außerdem mag meine Kopfhaut die Packung gerne, wenn sie etwas gereizt ist, und die Haare glänzen danach schön.
Wer also damit leben kann, eine Weile nach Ostseestrand zu duften und noch Algen vom letzten Sushi-Gelage über hat, kanns ja mal probieren.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 17.05.2009, 23:52 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.06.2011, 09:18 
Offline

Registriert: 31.12.2009, 15:20
Beiträge: 2710
Ich hab es mir gerade mal auf den Kopf geschmiert - letzte Nacht den Küchenschrank aufgeräumt und noch ältere Algen (Nori und Kombu) gefunden, die ich nicht mehr essen wollte.

Das ganze habe ich mit der Schere in kleinere Stücke geschnitten und mit wenig Wasser über Nacht eingeweicht. Gerade eben bin ich mit dem Pürierstab durch und habe nach und nach sehr warmes Wasser zugegeben.. Riecht wie der Seetang-tote Quallen-Haufen den man an dänischen Ostsee-Naturstränden findet, die Farbe ist eklig braun mit Grünstich und das Ganze hat überraschenderweise eine tolle gelige Konsistenz.
Zuerst hatte ich eine sehr feste Pampe gemixt, da sie aufs trockene bzw. nur leicht geölte Haar sollte fehlte noch etwas Flüssigkeit. Also das ganze noch mit Wasser verdünnt bis es gerade so nicht mehr mit der Hand portionsweise aus dem Pott geangelt werden kann.

Am schwierigsten bisher war es das Zeug in die Haare zu schmieren. So ähnlich stelle ich mir ein Bad nach einer Henna-Session vor. :rolleyes: Der Schmodder wirkt jetzt ein, bisher tropft nichts. Das Ergebnis wird die Tage noch reineditiert. ;)

Edit:
Ich musste seeeehhhhhr lange ausspülen, jedes Mal, wenn ich dachte ich hätte es geschafft, kam beim Ausdrücken der Haare noch farbiges Wasser rausgelaufen. Mit einem Condi hätte ich es bestimmt schneller auswaschen können, aber, weil ich den Effekt dieser Kur beurteilen wollte, kam das nicht in Frage. ;) Anfangs waren meine Haare sogar noch dunkler :shock: , das lag jedoch noch an den Algenschmodder-Resten. Jedenfalls, irgendwann hatte ich es geschafft! Die Algen haben, nach nur 30 Minuten Einwirkzeit, das Öl aus den Haaren gewaschen und die Haare glänzen wie blöde. Im nassen Zustand war noch immer ein leichter Algengeruch übrig, der jedoch beim Trocknen verflog. *freude*

Fazit:
Man kann mit Algen die Haare waschen, wenn einem der Geruch nichts ausmacht. Die Waschwirkung ist sehr mild und deutlich geringer als bei den typischen Waschkräutern wie z.B. Seifenkraut, Eibisch und co.
Der Glanz ist unbeschreiblich, die Haare sind noch glatter als sonst und trotzdem griffig. Ob ich es nochmal mache..... ich weiß nicht. Das Geschmodder im Bad war schon fies.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.01.2014, 21:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 16:11
Beiträge: 955
Wohnort: Sueddeutschland
Habe das Rezept vor einer Weile ausprobiert und hatte teils Probleme beim Auswaschen. Habe Kombu und Nori verwendet und werde fuer einen weiteren Versuch auf ersteres Verzichten. Das Ergebnis an sich schien aber ganz annehmbar zu sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.01.2014, 16:29 
Offline

Registriert: 31.12.2009, 15:20
Beiträge: 2710
Wieso kein Kombu mehr?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.01.2014, 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 16:11
Beiträge: 955
Wohnort: Sueddeutschland
Weil Kombu sich nur sehr schlecht klein kriegen liess und bei der schweren ausspuelbarkeit wohl der Hauptschuldige war. Gut, bin zum Glueck so mit Algen versorgt, dass auch mit anderen Varianten eine extrem grosse Auswahl vorhanden ist.

_________________
Aktuell: ca. 69,x cm (SSS), chemieschwarzbraun
Only Cat


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.01.2015, 12:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2015, 11:37
Beiträge: 737
*Staub wegpust*

Ich habe es auch mal mit dem Algenshampoo versucht. Allerdings hatte ich in Ermangelung anderer Algen das "Seaweed" aus dem Asialaden genommen. Welche Algenart das genau ist, kann ich leider nicht sagen. Ich hatte jedenfalls größte Probleme damit, die Algenstücke aus meinen Haaren zu bekommen. Habt ihr da einen Tipp für mich? Oder treten solche Probleme mit den empfohlenen Algen nicht auf?

_________________
2b/c F ii ~ 6cm ~ SSS 74,5cm ~ Walnuss mit einem Schuss Honig ~ sapophil

Bild "Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling." Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.01.2015, 15:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 16:11
Beiträge: 955
Wohnort: Sueddeutschland
Habs schon mit diversen Sorten ausprobiert und hatte das Problem beim Auswaschen jedes mal. Ne wirklich praktische Loesung gibt es bei mir bisher also leider auch nicht :nixweiss:

_________________
Aktuell: ca. 69,x cm (SSS), chemieschwarzbraun
Only Cat


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.01.2015, 15:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2015, 20:36
Beiträge: 798
Wohnort: In der alten Heimat
Warum fallen mir immer als erstes bei solchen Problem Natron und Saure Rinse ein?
Nein ehrlich, ich find die Methode wirklich interessant, aber Symbiont würde mich stehenden Fußes mit dem Küchenmesser abstechen, wenn ich mir so 'ne Pampe auf den Kopf schmieren würde weil.. Naja, der arme Mann hat eine sehr feine Nase und einen sehr empfindlichen Magen. Er kriegt schon immer 'nen Minianfall bei Nagellack und Nagellackentferner. (Letzteren habe ich gestern als letzten Bestand entsorgt.) Aber verstehen kann ich den Minianfall.. hab den Nagellackgestank bei meiner Mutter auch immer gehasst..

_________________
2cMii ZU 9cm / 20.03.14: SSS 34/ Aktuell: 60SSS Bild
Glatze [X] Ohrläppchen [X] Kinn [X] Schulter[] CBL[] APL[] BSL[] Midback[] Taille[]
[...], durch das schmutzige Wasser grassierten die Flockenkrankheit und die Schlammpest. Die Heiler der Insel taten ihr Möglichstes, um die Schlammpest in Schach zu halten. Doch gegen die Flockenkrankheit war kein Kraut gewachsen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.01.2015, 15:16 
Offline

Registriert: 31.12.2009, 15:20
Beiträge: 2710
Natron hilft da eher nicht, würde ich sagen, das löst hauptsächlich Fett. Den Algenschleim kriegt man nur mit viel Geduld wieder raus. Natürlich würde ein Shampoo oder Condi helfen, aber dann ist die Algenkur auch völlig überflüssig.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.01.2015, 18:51 
Vielleicht könnte man den Schmodder aus vorher pulverisierten Algen machen, also als Paste.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.01.2015, 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2015, 11:37
Beiträge: 737
Das mit den pulverisierten Algen ist eine super Idee! Allerdings waren meine Versuche, das "Seaweed" zu einem richtigen Pulver zu bekommen, trotz Mörser und einer elektrischen Kaffeemühle ziemlich fruchtlos. Vielleicht würde es auch funktionieren, wenn man die Algen in Wasser ansetzt, ziehen lässt und dann abseiht...

Mit Natron habe ich es noch nie versucht, auch nicht pur. Aber ich glaube auch nicht, dass es gegen "Algenschuppen" hilft.

Hat denn von euch schon jemand Funori-Algen versucht? Denn die scheinen ja besonders toll dafür zu sein. Man kann das Algenpulver (Funori und Kombu) sogar aus Japan bestellen, aber 20€ incl. Versand für ganze 25g waren mir bisher doch etwas zu teuer, auch wenn ich schrecklich neugierig bin.

_________________
2b/c F ii ~ 6cm ~ SSS 74,5cm ~ Walnuss mit einem Schuss Honig ~ sapophil

Bild "Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling." Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.01.2015, 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 16:11
Beiträge: 955
Wohnort: Sueddeutschland
In Anbetracht dessen, dass sich das ganze auch irgendwie selber machen laesst und Algen fuer mich leicht und billig zu haben sind erscheint das doch sehr teuer. Werd das sicher nicht austesten... nicht als "armer Schlucker"

_________________
Aktuell: ca. 69,x cm (SSS), chemieschwarzbraun
Only Cat


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.01.2015, 20:20 
Offline

Registriert: 31.12.2009, 15:20
Beiträge: 2710
Algenpulver gibt es auch güstiger, wenn es nicht unbedingt Funori-Algen sein müssen. Zum Beispiel hier: http://www.superfoodforyou.de/496/kelp- ... ulver-250g


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.01.2015, 20:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.01.2014, 16:11
Beiträge: 955
Wohnort: Sueddeutschland
Danke fuer den Link... koennte fuer sowas auch mal ins Reformhaus gucken Oo

_________________
Aktuell: ca. 69,x cm (SSS), chemieschwarzbraun
Only Cat


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.01.2015, 23:09 
Ich hab einfach überlagerte Küchenalgen (Wakame und Nori) durch den Mixer gejagt, allerdings eher stückig als pulvrig.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.01.2015, 01:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2015, 11:37
Beiträge: 737
@ cookie: Danke für den Link!

Ich werde es doch noch einmal mit Algenshampoo versuchen müssen. Vielleicht gefällt das meiner zickigen Kopfhaut auf Dauer besser. Wahrscheinlich werde ich dann Kombu probieren, das scheint mir am sinnvollsten zu sein.

_________________
2b/c F ii ~ 6cm ~ SSS 74,5cm ~ Walnuss mit einem Schuss Honig ~ sapophil

Bild "Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling." Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Frucis Purer Glanz Shampoo (ohne Silikone + Parabene)
Forum: Gekaufte Kosmetik
Autor: Claire
Antworten: 11

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Haar, NES, Erde, Rock, Frisur

Impressum | Datenschutz