Haarmonie

Der Name ist Programm!
Aktuelle Zeit: 22.10.2019, 16:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Haarschmuckspitzen
BeitragVerfasst: 04.01.2018, 18:17 
Es ist erstaunlich wie unterschiedlich die Spitzen von Haarschmuck sein können.

Das ist für mich bei der Anschaffung von neuem Haarschmuck kein unwesentlicher Faktor bei der Entscheidung ob ich mir das gute Stück nun kaufe oder nicht.
So kann zum Beispiel bei TT die Spitze sehr unterschiedlich ausfallen und vermag bei manchen Exemplaren die Haare ganz gut vom Hinterkopf auf nehmen und bei anderen funktioniert es eher weniger bis fast nicht möglich da sie für mich zu stumpf sind.
Andere Haarschmuckspitzen, wie zum Beispiel die von GT, können für mich auf der einen Seite die Haare super gut aufnehmen, sind aber fast schon zu spitz, so dass ich mich unschön kratzen könnte am Hinterkopf.
Wieder andere wie zum Beispiel Elymwold, LIdun und Crockett Mountain Woods sind gerade zu perfekt für mich.
Von da her bin ich sehr gespannt wie die Spitzen von HairSticksNMore sein werden.

Könnt Ihr bei Euch auch unterschiedliche Tendenzen erkennen?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 04.01.2018, 18:17 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haarschmuckspitzen
BeitragVerfasst: 21.02.2018, 20:58 
Offline

Registriert: 17.04.2017, 11:27
Beiträge: 255
Ich hatte immer nur Ketylos, die waren untereinander auch immer unterschiedlich geschliffen.
Gingen aber wahrscheinlich weil sie so dünn sind immer gut in den Dutt.

Einen TT hatte ich kurzzeitig, war eine alte Form, ging fast nur mit Gewalt, ich hab ihn auch gleich wider auf Reise geschickt.

Forken haben mir am Haar gerissen, das war deutlich zu hören beim einschieben.

Und ein Hornstab, war einer meiner Lieblinge bis ich rausgewachsen bin :herzel:
Ist geglitten wie ein Buttermesser

Bleistifte gehen bei mir gar nicht, ich hatte mal einen, in Ermangelung an Haarschmuck auf Arbeit, es hat sehr weh getan beim einschieben.

Eine Stricknadelforke hatte ich auch, war prima einzuschieben :gut:

Hmmm ja ich glaube das wars :gruebel: oder zählen die Stäbe die an der Flexi8 dran sind auch ? Da gingen die kleine bis Gr. M sehr gut ab Gr. L musste ich schon stochern

_________________
2b/mii/pre Steiß/schokoaschbraun :blumen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarschmuckspitzen
BeitragVerfasst: 09.03.2018, 14:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.01.2015, 23:45
Beiträge: 773
Wohnort: Schweiz
Diese Spitzen sind bei mir ein grosses Thema. Gerade TTs sind sehr unterschiedlich und wenn die Spitze zu stumpf ist, kann ich einen LWB damit echt vergessen.

Elymwolds hingegen halten immer perfekt und WEIIs auch, und Er Sticks ebenso

Bei GT ist es wohl eher die Form als die Spitzen, denn ein Avalon Tusk ist für mich nach wie vor das Nonplusultra was das halten betrifft, abgesehen davon, dass ich sie schön finde

Gar nicht zum halten bringen zu ich Flexis. Aber natürlich bin ich genug bescheuert um mir immer wieder welche zu kaufen und dann wieder zu verkaufen. Naja, irgendwie muss ich ja was zu tun haben :mrgreen: :mrgreen:

_________________
2c- 3a je nach Laune F ii SSS, 111 cm Klassiker erreicht, auf zur Kante :sport:

Wer im Regen nicht mit mir tanzt, wird im Sturm nicht bei mir sein,
Und wer im Sturm nicht bei mir ist, den brauch ich nicht bei Sonnenschein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarschmuckspitzen
BeitragVerfasst: 09.03.2018, 15:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2015, 15:25
Beiträge: 464
Das ist echt ein interessantes Thema... :)

Ich habe immer das Gefühl, wenn die Spitzen zu stumpf sind, reiße ich mir beim Stecken ein paar Haare aus, weil der Stab nicht gut durchrutscht. Besonders auffällig ist das bei Flexis oder auch bei Ficcares. (Lilly, mir geht's genauso... :D )

Ketylos, 60th Street Forken, Dragomirastäbe und Maple Burl Forken rutschen super und halten auch gut.

Wenn ich selber Haarschmuck baue, dann sitze ich am längsten an den Spitzen oder bei bestellten Sachen schärfe ich schon mal gerne nach.

@Floh, ich finde, die HairsicksNMore Spitzen sind genau richtig, auch wenn sie verlaufend noch einen Tick besser wären.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarschmuckspitzen
BeitragVerfasst: 09.03.2018, 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2017, 16:58
Beiträge: 588
Wohnort: auf einem Berg
Das ist genau der Punkt bei Flexis: der Stab ist zu stumpf und darum hab ich manchmal bad-flexi-days bzw darum hält eine Flexi bei mir nur wegen der Acht.

Bei TT gehts mir gleich wie Lilly: manche sind viel zu stumpf zum stecken.

Und auch bei ATs: die halten immer!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarschmuckspitzen
BeitragVerfasst: 10.03.2018, 14:23 
Interessant, könnt ihr bei Euch auch gewisse Tendenzen feststellen und fast noch interessanter finde ich die Tatsache, dass wir alle ähnliche Erfahrungen haben, unabhängig von den sehr unterschiedlichen Haarstrukturen oder Pflege.

Lilly hat geschrieben:
Bei GT ist es wohl eher die Form als die Spitzen, denn ein Avalon Tusk ist für mich nach wie vor das Nonplusultra was das halten betrifft, abgesehen davon, dass ich sie schön finde

Zack! Das unterschreibe ich genau so.



Lilly hat geschrieben:
Gar nicht zum halten bringen zu ich Flexis. Aber natürlich bin ich genug bescheuert um mir immer wieder welche zu kaufen und dann wieder zu verkaufen. Naja, irgendwie muss ich ja was zu tun haben :mrgreen: :mrgreen:


:bauchweh_vor_lachen: köstlich, einfach köstlich :bauchweh_vor_lachen:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarschmuckspitzen
BeitragVerfasst: 14.03.2018, 16:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.01.2015, 20:15
Beiträge: 1170
Wohnort: auf See
Ist ja witzig, Ihr mögt alle spitze Spitzen. :D Hab ich zwar auch: Poseidon und SL Stäbe, aber ich muss immer aufpassen, mir nicht in die Kopfhaut zu pieksen oder sie aufzuschrammen. Mit stumpferem Werkzeug wie Flexi komm ich besser klar. Das liegt aber sicher auch an der mangelnden Haarmasse. Oder an meiner Grobmotorik. :pfeif:

_________________
1b F ii(7,5) dunkelaschblond mit silberner Stahlwolle
SSS110 ca.MO mit fairytales (seit 3 Jahren HA Schäden raustrimmend)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Haarschmuckspitzen
BeitragVerfasst: 30.03.2018, 17:15 
bleutje, also auf Deinen Bildern kann ich nichts von mangelnder Haarmasse erkennen. Wirklich nicht.
Vielleicht ist das mit den spitzen Spitzen auch einfach eine Sache der persönlichen Vorliebe. Könnte ja sein. oder?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Air, Erde, Haar, Rock, Schmuck

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Haar, NES, Erde, Rock, Frisur

Impressum | Datenschutz