Haarmonie

Der Name ist Programm!
Aktuelle Zeit: 16.12.2018, 07:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 172 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 23.02.2015, 08:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2015, 19:08
Beiträge: 306
Also ich kann mich nicht beklagen. Ich hatte mir eine Forke im Oktober oder November bestellt und sie wurde sehr schnell geliefert. Ich dachte mir als Anfänger-Forke ist eine von Alpenland gut geeignet und meine Haare waren auch schon lang genug dafür.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 23.02.2015, 08:57 


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 23.02.2015, 11:21 
Offline

Registriert: 13.02.2015, 10:25
Beiträge: 36
Wohnort: 's Schwabenländle
Ich führe heute die andere Forke aus:

Bild
Bild

Für die Schnecke brauch ich wohl noch ne dünnere Forke

_________________
Viele Grüße Elena


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.02.2015, 11:25 
die Farbe der Forke passt sehr schön zu deinem Farbverlauf im Haar :herzel:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.03.2015, 16:41 
Heute kam meine bestellte Eichenforke von Alpenlandkunst an. Ich wollte endlich auch mal eine haben.
Im Prinzip auf den ersten Blick gut verarbeitet, allerdings waren die Zinken formbedingt kaum in die Haare zu bekommen. Und die Lackschicht störte mich auch. Ich hab die Forke überarbeitet. Unterm Lack wars nimmer so toll, viele tiefe Kratzer und nicht sehr glatt geschliffen. ;)
Hab jetzt die Füssle abgerundet, dünner gemacht und vorne etwas abgeflacht und die Forke komplett neu geschliffen, poliert und geölt:

Bild

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.03.2015, 17:22 
du hattest eine Lackschicht drauf? das ist neu, sowas hatte ich noch nicht...

von der selben Form habe ich auch eine; und auch ein wenig Probleme, die ins Haar zu pfriemeln von der Form her.
Sieht gut aus, was du abgeändert hast :zustimm:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 10.03.2015, 17:29 
Die Zinkenspitzen waren einfach zu weit nach innen gebogen. Das konnte ja nicht gescheit gehn.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 13:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.01.2015, 19:31
Beiträge: 228
Wohnort: Freiburg
Das sieht wirklich gut aus. :gut: Aber die Lackschicht verstehe ich auch nicht. Keine meiner Forken von denen hat die. :nixweiss: Ich fände es sehr unschön, wenn sie jetzt lackieren würden.

_________________
2a F i-ii (5,9)

BSL-------->Midback-------->Taille (1.Ziel erreicht)-------->Stufen raus-------->Hüfte-------->Steiß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 14:23 
Unter der Lackschicht war das Holz ziemlich grob und rissig, war nochmal viel Arbeit es gescheit zu glätten. Ich denke, er hats deswegen lackiert.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.03.2015, 21:33 
Und nochmal eine Forke überarbeitet, hab sie heute von einer Freundin bekommen. Die gehn sonst einfach nicht gescheit in die Haare.

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.03.2015, 15:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2015, 19:08
Beiträge: 306
Was hast du daran gemacht oder verändert?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 18.03.2015, 15:50 
spontan würde ich auf "Zinken verschmälert" tippen...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.03.2015, 15:44 
Sagt mal, ich würd mir ja gern nen Rohling bestellen und selbst anmalen- an die holzexperten unter euch: geht das auch auf geöltem Holz?
Ich hätte das gern mit Aquarellfarben oder Wasserfarbe gemacht- oder ist das quatsch und funktioniert gar nicht, wie ich mir das vorstelle? :gruebel:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.03.2015, 16:40 
Chrissie hat geschrieben:
spontan würde ich auf "Zinken verschmälert" tippen...


Die ganze Forke abgeschliffen, die Füssle gekürzt und abgerundet und zu Schluss poliert. Ein Unterschied wie Tag und Nacht.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.06.2015, 15:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2015, 14:25
Beiträge: 464
Ich habe auch drei "Tootsies" (Ulme, Nuss und Goldregen) und sie sind schön gearbeitet und halten super!
Der Versand war superschnell, ich kann nur Gutes sagen.

Edit:
@Anettbabett: ich glaube nicht, dass die Farbe auf schon geöltem Holz haften würde. Vielleicht könntest du die Ölschicht ja abschleifen und das Holz dann beizen, falls du rot haben möchtest könntest du helles Holz über Nacht auch in Rotwein einlegen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.11.2015, 18:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2015, 15:40
Beiträge: 8
Ich trage fast am liebsten Haarschmuck aus Holz. Diesen Shop hab ich mir grad mal auf Dawanda angeschaut. Da sind ja ein paar wirklich hübsche Teile dabei. Und vor allem erschwinglich. Sehr verlockend. :ja:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 02.12.2015, 14:27 
Offline

Registriert: 10.08.2015, 12:03
Beiträge: 43
Wohnort: Mond
Mir ist es da genau andersrum gegangen. Ich finde die Forken so wie sie auf der Website präsentiert werden nicht wirklich hübsch und bei manchen erkennt man schon auf den Bildern, dass die Zinken zB nicht gleich breit sind. Gut, für den Preis kann man nix sagen, aber mich stört das trotzdem. Aber ich habe mich vor einem guten Monat überwunden und eine bestellt, weil ich (noch :D ) etwas für daheim haben wollte. Jetzt bin ich froh es gemacht zu haben, kann mich nämlich absolut nicht beschweren und den Zinkenabstand sieht man im Haar ohnehin nicht. :ja:

_________________
Hüftlang, 7,2 cm nach HA


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.09.2018, 13:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2017, 21:05
Beiträge: 332
Also, ich hatte vor X Jahren eine Forke in der Hand, die war eher rau. Jetzt habe ich einen Stab bestellt, erwartet, dass ich nacharbeiten muss und einen glänzend polierten Stab bekommen :shock: Also ich bin positiv überrascht. Zu den Forken kann ich natürlich nichts sagen. Ich finde allgemein die Form eher robust und bei anderen schöner ausgearbeitet, aber bei den Preisen kann man echt nicht meckern.
Wenn ich irgendwann mal Holzarten austesten will, gerne da.

_________________
Grüße

Ich bin ein Stern, aus flüssigem Metall, ich bin ein Stern, alles wird in meinen Armen Asche
(Subway to Sally, Feuerkind)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.09.2018, 14:20 
Ich hatte auch mal eine Forke, fand sie aber sehr klobig und unfiligran. Aber klar, das Preis-Leistungsverhältnis passt aber. Ich wollte ausprobieren, ob ich mit Forken überhaupt zurecht komme. Mittlerweile weiß ich aber, dass ich mit denen der Alpenlandkunst überhaupt nicht klar komme, habe meine Forke verschenkt und spare nun lieber etwas länger... Bei meiner war das Holz leider irgendwie spröde (verglichen mit denen anderer Hersteller), nur sehr grob geschliffen. Es sah irgendwie aus, als hätte das Finish gefehlt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.09.2018, 21:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.07.2017, 14:04
Beiträge: 12
Meine erste Forke (glaube ich) war eine ALK aus einem Wanderpaket. Sie ist grün gebeizt und durch meine Nachbearbeitung ist die Farbe natürlich teilweise abgegangen. Ich trage sie nicht mehr so oft, mag sie aber immer noch sehr gerne.
Die billigen ALK-Forken finde ich auch genau dann gut, wenn man wie ich immer ewig braucht, um Forkenrohlinge zu machen. Die Ideen habe ich immer, aber wenn ich dann am Holz rumsäge, kriege ich schon oft die Krise :motz:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 09.10.2018, 13:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2018, 09:47
Beiträge: 57
ich hatte auch mal zwei ALK forken... abgesehen davon, dass ich beide nachgeschliffen habe- die eine hat sich nie gut stecken lassen, die andere mochte ich gern, sie war mir aber schon nach weniger als nem jahr zu klein^^ preis-leistung find ich bei dem shop nach wie vor unschlagbar, aber ich finde die zweizinkigen modelle lassen sich wesentlich einfacher stecken als die mehrzinkigeren.... :)

_________________
2bCiii, Klassiker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 07.11.2018, 12:02 
Offline

Registriert: 10.09.2018, 17:47
Beiträge: 8
Ich hatte auch mal zwei Förkchen von Alpenlandkunst, kam damit aber leider gar nicht zurecht. Die liessen nicht nie gut stecken. Ich habe sie aber dann einem bekannten Feenhaar geschenkt, und sie konnte sie Problemlos stecken. Vielleicht lags also einfach an meinen Haaren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.11.2018, 21:20 
Alpenland bietet inzwischen auch hochpreisigere Forken an. Habe ich gerade durch Zufall bei Etsy gesehen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 172 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Sammelfred "Ungewöhnlich geformte Forken und Stäbe"
Forum: Hilfsmittel und Handwerkszeug
Autor: Anonymous
Antworten: 33
Stein Cabochons für (lilla Rose) U-Pins und Forken
Forum: Hilfsmittel und Handwerkszeug
Autor: Eillets
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Haar, Erde, NES, Rock, Frisur

Impressum | Datenschutz