Haarmonie

Der Name ist Programm!
Aktuelle Zeit: 21.02.2019, 07:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 173 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was bringt euch eine Nachtfrisur?
BeitragVerfasst: 06.04.2009, 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.02.2009, 15:07
Beiträge: 1038
Hallo zusammen!

Ich bin noch etwas hin und her gerissen:

Sind die Haare nachts im Zopf lassen sie sich morgens leichter kämmen.

Da ich aber scheinbar ein Aktiv-Schläfer bin seh ich beim Aufstehen ganz schön zerstrubbelt aus, wenn ich nachts einen Zopf hatte. Ich hab das Gefühl, dass die kurzen Haare an den Schläfen davon nur mehr werden.

Macht ihr eine Nachtfrisur und wenn ja warum und welche?

_________________
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen, dass ich nicht verrückt bin - die zehnte summt die Melodie von Tetris....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 06.04.2009, 22:15 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.04.2009, 23:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2009, 19:49
Beiträge: 2686
Wohnort: Wien
Ich bin recht fleissig mit meinen Nachtfirsuren. Mache immer diverse Zoepfe, meistens einen normalen, manchmal einen franzoesischen, wenn ich grad Lust drauf hab auch zwei...

Frueher gings mir auch immer so, dass die Haare am morgen furchtbar zerstrubbelt aussahen, weil einige Haare zu kurz waren, und sich aus den Zoepfen geloest haben. Seit einigen Monaten ist das aber sehr viel besser geworden, hab nur noch selten ne Nacht, wo ich zerstrubbelt bin und meistens koennt ich den Zopf getrost auch tagsueber weitertragen (was ich oft auch mache, wenn ich zu Hause bin).
Meistens gebe ich vor dem flechten etwas Kokosoel auf die Haende, dann flicht sichs leichter und die Haare werden doch recht geschmeidig davon, meine zumindest, ausserdem haelt so der Zopf besser. ^^

Gruende fuer den Zopf: So brauch ich morgens garnicht mehr kaemmen, Zopf oeffnen, Haare hochstecken und das wars dann. :) Abend btw auch nur selten, so kommts, dass ich oft einige Tage nicht kaemme oder buerste, hoechstens bissi mit den Haenden durchgehe, was imho die Haare schont...^^
Und wenn ich die Haare beim schlafen offen habe, zerstrubbeln und verknoten sie so, dass ich ewiglange mit entwirren beschaeftigt bin... Was aber vmtl grossteils an den Wellen/Locken liegt, die verhaken sich gern, wenn sie nicht gebaendigt sind. *g*

Frisch gewaschen verstrubbelts btw schlimmer, weil die Haare trockener sind.

Wegen dem zerstrubbelt aussehen... Hast du mal versucht, dir zusaetzlich zum Zopf ein Tuch um die Haare zu binden? Koennte ja evtl helfen.

_________________
2b/c/M/ii/iii, ~117cm (Klassisch)
Ziel: Knie, wellig. :)

Ihr dürft mich gerne Tela nennen :hula:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2009, 03:30 
Offline

Registriert: 11.02.2009, 21:43
Beiträge: 774
Wohnort: Karlsruhe
Ich schlafe nur noch mit Nachtfrisur. Abhängig von der Tagesfrisur ist das dann ein Zopf oder ein lockerer Scrunchie-Dutt. Als meine Haare noch kürzer waren, hatte ich zwei Zöpfe.

Vorteile sind ganz klar, dass die Haare sich morgens besser entwirren lassen und man auch nachts nicht ausversehen auf den Haaren liegt, was sehr schmerzhaft werden kann, wenn man sich ungeschickt bewegt. ;)

Deine Beobachtung mit den Schläfenhaaren finde ich interessant. Ich habe auch ein paar so kurze Kandidaten, bei denen ich das Gefühl habe, dass sie nicht wirklich länger werden. Ich weiß allerdings nicht, ob das jetzt an der Schlaffrisur liegt.
Ausprobieren werde ich es wohl nicht - mit offenen Haaren schlafen ist bei meiner Länge (für mich) einfach nicht mehr drin, da würde ich wohl mehr wachen als schlafen, weil ich dauernd an den Haaren hängen bliebe. ;)
Ich könnte natürlich versuchen, die Schlaffrisur mehr zu variieren bzw. wieder auf zwei Zöpfe umzusteigen. Das könnte eventuell auch schon einen Unterschied machen.

_________________
[ 1cMii | Klassische Länge ]
[ ★ Das Langhaarwiki! ★ ]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2009, 07:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2009, 20:52
Beiträge: 418
Ich komm mit Nachtrisur 3, 4 Tage ohne Entwirren aus. Und selbst nach 4 Tagen ist das Entwirren nicht schwierig.

Ich mach nen Bienenpoppes, mal im Nacken, mal halbhoch, mal hoch, mit nem Tuch drumgeknotet. Ich bin Bauschschlaeferin, daher stoerts mich nicht. Morgens loes ich den Bienenpoppes, lass die Haare aber in der getwisteten Form, und knote den Haarstrang wieder hoch. Somit gewoehnen sich die Haare an die getwistete Form und flutschen nicht mehr raus -> Dutts sehen sauberer aus.

Der Bienenpo war uebrigens die einzige Hochsteck-Frisur, die ich selbst entdeckt hab, bevor ich ueber Haar-Foren gestolpert bin. Und sie hat immernoch den Status der ausschliesslichen Schlaffrisur, ich hab mich damit noch nie ausser Haus gezeigt ;)

Gruesslies, Kerri

_________________
1c-2a Mii

I reject your reality and substitute my own!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2009, 09:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2009, 15:17
Beiträge: 3958
Wohnort: Marburg
Schliesse mich da voll und ganz an, mit Flechtzopf sind meine Flusen morgens kein unkaemmbarer Klumpen. Meine Haare verkletten recht schnell, da unruhige Struktur und unruhiger Schlaf, da waere mit offenen Haaren schlafen ein Desaster.

Von abgebrochenen Schlaefenhaaren oder sowas habe ich noch nichts bemerkt.

_________________
Chemieschneewittchen und Rapunzel fuer Arme
M/F 1c/2a ii (7-8 cm) - nein, meine Haare lassen sich genauso schlecht in eine Schublade stecken wie ich ;)

Phantasie ist etwas, was sich manche Leute gar nicht vorstellen koennen! (Gabriel Laub)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2009, 10:24 
Ich schlafe manchmal mit offenen Haaren, wenn sie etwas trockener werden sollen, entweder nach dem Waschen oder ölen oä ... Oder wenn sie mal auslüften sollen nach tagelangem nur-Dutt-tragen.
Sie sind dann allerdings verkletteter und strapazierter.

Wenn mein Schatz da ist schlaf ich nur mit Flechtzopf, egal wie müde ich abends bin, sonst bin ich die halbe Nacht wach weil er auf meinen Haaren liegt ...

Auch wenn die Haare schon leicht fettig sind kann ich sie gut abends durchkämmen (Fettkopf) und dann ordentlich frisieren, und morgens dann mit der Frisur (hochgeduttet meistens) aus dem Haus ohne dass es arg fettig aussieht.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2009, 10:30 
Offline

Registriert: 10.02.2009, 15:06
Beiträge: 501
Was mir meine Nachtfrisur bringt? Vor allem mehr Zeit am Morgen :D Sonst steh ich da stundenlang mit Kamm und Bürste, weil die Haare elendig verknotet sind und einfach aussehen, als ob ich an der Steckdose genascht hätte :tot:
Deswegen meist zwei Zöpfe, mal einen, mal 'nen Holländer, mal einen Franzosen... Also Flechtzöpfe :D Dutt geht zur Not auch (bin Seitenschläferin, Ex-Bauchschläferin), aber sooo bequem find ichs nicht.
Nur nach dem Waschen am Abend gehe ich oft mit offenen Haaren schlafen, dann verknoten sie aber auch nicht schlimm.

_________________
Forenregeln | Ankündigungen

» 2a M-C ii/iii
» Hüftlänge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2009, 10:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2009, 16:46
Beiträge: 615
Wohnort: Mittelfranken
Also, ich trage nachts eigentlich immer einen Zopf, also entweder englisch, holländisch oder französisch geflochten, je nach dem, wie viel Elan ich abends habe. Wenn ich tagsüber einen Kordelzopf oder Rosebun hatte, dann bleibts dabei. (gilt natürlich auch für die oben erwähnten Zöpfe). Bei mir sieht der Zopf am nächsten Tag auch etwas zerstrubbelt aus, vorallem weil ich unruhig schlafe. Offen mag ich nachts gar nicht mehr (in dem letzten halben Jahr zwei mal wg. Krankheit ausprobiert). total verklettet und ich lieg drauf. Oder mein Schatz liegt drauf.

Also: mir bringt die Frisur weniger kämmen am Morgen und kein ziepen, weil mein Schatz oder ich drauf liegen.

_________________
1b Fii, Straßenköterblond, steißlang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2009, 12:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.02.2009, 15:07
Beiträge: 1038
Wenns ja nur der Zopf wäre der schrubbelig ist. Bei mir lösen sich jede Menge kurze Haare vom Ansatz und den Schläfen raus. :tot: Wenn die sich mal erbarmen würden und länger werden würden, dann würden sie auch nicht so raus zauseln, die wollen aber nicht. :boese:

_________________
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen, dass ich nicht verrückt bin - die zehnte summt die Melodie von Tetris....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2009, 18:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.02.2009, 13:15
Beiträge: 212
schevchen,
das problem kenne ich. deswegen habe ich ne weile mit keulenzopf geschlafen. oder auch mit einem dutt der durch 3 zopfgummis gehalten wird. oder zwei straff geflochtene flechtzöpfe. das hat dann tzotzdem gut gehalten. mitterweile sind sie etwas länger geworden und ich komm nu auch mit nem normalen flechtzopf super klar.

zur frage von oben. wegen durcheinanderen haaren habe ich keine probleme. meine haare sind ja recht glatt, da verknottet so schnell nichts. sondern viel mehr bilde ich mir ein, dass durch den nachtzopf die haare weniger strapaziert werden. und dann auch weniger spliss ensteht, wenn nachts die spitzen in einer öllache vor sich hin dümplen. ich neige ja gern zu splissparanoia. -das ist meiner eigentlicher grund. deswegen schlafe ich ja auch auf nem satainkopfkisten, damit da ja nix meine spitzen austrocknet! :rolleyes: :D

_________________
1bFiii oder doch 1c? in der letzten zeit wellen die sich so...
Bild

Für Luzie und Karl -hier klicken


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.04.2009, 10:52 
Offline

Registriert: 11.02.2009, 20:19
Beiträge: 1318
Jup, diese nervigen Haare hab ich auch, die sind glaube ich voellig normal, die hat wohl jeder. Ich glaube auch nicht, dass die was mit der Nachtfrisur zutun haben.

Mit meiner Nachtfrisur bin ich zur Zeit sehr schlampig... ich trag sie meist offen :) Wenn ich denn mal eine Nachtfrisur mache, ist es aber ein Hollaender, der taugt mir am besten dafuer. Mit Verwurschtelungen hab ich meist eh wenig Probleme, aber ich mags nicht so, wenn ich nachts schwitze und dann die Haare ueberall im Gesicht und am Hals kleben, da ist so ein Zopf deutlich angenehmer. Also werd ich mir den in naechster Zeit evtl wieder ein bisschen angewoehnen.

Liebe Gruesse,
Denebi

_________________
2aFii, ca 75cm SSS (Taille), ZU 5,6cm
BildBildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.05.2009, 06:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.05.2009, 06:19
Beiträge: 22
Wohnort: Wien
Wie ich meinen Nachtdutt mache, ist schwer zu erklären. Jedenfalls ist der Zopf ganz oben. Ich verwende ein Samthaarband.
In der Früh bekomme ich ein schönes Volumen und oft auch schöne Wellen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.05.2009, 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.05.2009, 16:16
Beiträge: 136
Ja ich mach eine Nachtfrisur auch wenn ich sie nur schnell mit einem Haargummi zusammenküddel, meine Haare sind am Morgen nicht verknotet und mein Mann liegt mir so in der Nacht nicht auf meinen Haaren :D

Liebe Grüsse
Nightstar


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.05.2009, 17:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2009, 14:40
Beiträge: 799
Wohnort: Wien
Hm. Ich hab ja die letzten Jahre immer nur mit Zopf und ab und zu mit Beebuttbun geschlafen... und war fest davon überzeugt, dass das mit offenen Haaren gar nicht geht. Aber jetzt hab ich mir die Schulter verletzt (keine Ahnung, gezerrt oder irgendwas, jedenfalls kann ich den Arm kaum höher als auf Schulterniveau heben) und deshalb die letzten zwei Nächte mit offenen Haaren geschlafen. In der letzten Nacht hatte ich sogar das Gefühl dass ich recht oft auf den Haaren herumgerollt bin... Trotzdem waren sie kaum verknotet, gestern sogar überhaupt nicht. o_o
Wenns nicht so nervig wäre, würd ichs ja vielleicht ausgiebiger testen...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.05.2009, 17:26 
Offline

Registriert: 03.05.2009, 18:33
Beiträge: 927
Wohnort: D / UK
Ich habe auch immer einen Flechtzopf gemacht, bis ich mich am Handgelenk verletzt habe ( vor 4 Jahren) und da ich dann feststellte das da nix verknotet, habe ich es seitdem gelassen, außer ich mache eine Ölkur.

_________________
LG
Teufelchen

1a F-M ii (8cm) Klassiker mit FTE

auf dem Weg zur Kniekehle


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.05.2009, 18:35 
Offline

Registriert: 13.03.2009, 14:34
Beiträge: 569
Wohnort: Im Norden
Ich mache mir immer ganz oben auf dem Kopf einen Dutt , den ich mit kleinen Krebsklammern festmache . Dann sind die Haare nicht so platt morgens .

_________________
1bFii // UF: 9cm // Pre-Classic (92) *hüpf*
regennassesschiefergrau :)
NW/SO seit 20. 11. 2011 // n. 5 J. üben

Lieben Gruss , Rhea


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.05.2009, 17:36 
Offline

Registriert: 21.05.2009, 20:55
Beiträge: 5
englischer Flechtzopf nachts. Tut gut und belastet nicht :D

Mit Dutt könnt ich gar nicht schlafen, der nervt mich schon, wenn ich mich im Zug an die Kopfstütze anlehnen möchte... Aber Haare offen tragen geht nachts gar nicht, scheine aktiv zu sein, und die Haare dann morgens wieder auseinanderzubekommen ist nicht nur anstrengend, sondern auch schmerzhaft.

Sogar mein Freund macht sich neuerdings immer einen Nachtflechtzopf, weil er das leidige Kämmen morgens satt hat...

Die Flechtwellen vom Nachtzopf bekomme ich allerdings ohne Wäsche nie wieder heraus, was mich manchmal stört, wenn ich sie dann doch glatt offen tragen will.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.06.2009, 18:41 
Ich flechte sie mir nochmal englisch (wenn ich nicht grad ne Kordel/Franzosen/Holländer o.ä. drin hab).

Ich gehe davon aus, dass es Haarfreundlicher ist, außerdem ises ne absolute Gewohnheit (seit 5 Jahren mind. - eher länger). Mit offenen Haaren schlafen könnt ich mir schon garnicht mehr vorstellen :lach:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.06.2009, 10:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2009, 13:03
Beiträge: 218
Wenn ich tagsüber irgendetwas Geflochtenes trage, lasse ich das nachts meist drinnen. Die gefakte timoschenko-Krone wird einfach wieder zu zwei Zöpfen und gut ist. Ab und an schlafe ich mit offenen Haaren, wobei ich da halt am nächsten Tag durchaus mal die eine oder andere Hecke drin habe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.09.2009, 10:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2009, 15:24
Beiträge: 4
Früher machte ich mir immer 2 geflochtene Zöpfe über Nacht, aber irgendwann hab ich das schleifenlassen.
Aber in letzter Zeit waren meine Haare morgends kaum noch durchzukämmen. Da hab ich den Keulenzopf für mich als Nachtfrisur entdeckt. Geht fix und am nächsten morgen sind die Haare super kämmbar und kaum verstrubbelt. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.09.2009, 10:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.05.2009, 19:59
Beiträge: 119
Ich trage im Moment gerne 2 seitliche Engländer, weil ich auf dem Rücken schlafe /einschlafe.
Morgens hab ich dann schöne Flechtwellen und es ist nichts verzaust oder verknotet ^^

_________________
2a/bMii | Kupfer | Undercute | Midback


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.09.2009, 14:51 
Im Gegensatz zu den Meisten hier kann ich mein Haar noch nicht so flechten, daß ich mir nachts Schutz biete vor dem Haar, da im Längenverhältnis noch recht kurz bis Nacken Schulterblätter.

Ich teste und löse das "Problem" anders. Ich trage nachts ein Bandana, um so das Haar vor Reibung zu schützen mit dem Kissen.

Ich teste auch, ob die Option Baumwolle um Kissen ein Weg ist, der regelmäßig gangbar und praktizierbar ist, um Reibung zu vermeiden mit dem Kissen und dem Haar.

Bisher scheint jene Variante -wie geschildert- bei mir zu funktionieren.

Um mein größeres Kissen (rechteckig) befindet sich ein 50x100 Baumwollhandtuch um das kleinere Kissen (quadratisch) ein 100x100er Baumwollschal.

Malte *dessen input hierzu zum thread etwas anders aussieht*


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.01.2010, 22:43 
Offline

Registriert: 31.12.2009, 09:38
Beiträge: 19
Ich flechte meine Haare fasst immer zu zwei seitlichen Zöpfen. Da ich Rückenschläfer bin stören mich meine Haare so nicht mehr.
Bevor ich Nachtfrisuren gemacht habe ist es schon mal vorgekommen, dass sich mein Freund auf meine Haare gelegt hat.
Eine Ausnahme mache ich allerdings, wenn meine Haare noch zu feucht sind schlafe ich mit offenen Haaren. So vermeide ich zu starke Flechtwellen.

_________________
klick mich!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.01.2010, 11:08 
Offline

Registriert: 31.12.2009, 09:59
Beiträge: 25
Wohnort: Zweibrücken
Ich schlafe meistens mit offenen Haaren.

Bis jetzt habe ich nicht den Eindruck, dass das meinen Haaren schadet, jedenfalls sind sie morgens gut kämmbar.

Sie sind etwas über BSL, wenn sie länger werden, ändert sich das vielleicht noch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.01.2010, 22:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2010, 14:30
Beiträge: 57
Früher hatte ich immer zwei seitliche Zöpfe, inzwischen ist es nur noch einer (englisch). Wenn ich keinen Zopf trage, habe ich immer irgendwann meine Haare im Gesicht... :rolleyes:

_________________
1c M iii / 83,5 cm SSS (Yippie, Taille!)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 173 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Eine Variation der Banane
Forum: Frisurenanleitungen
Autor: natt i nord
Antworten: 6

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Haar, Erde, NES, Rock, Frisur

Impressum | Datenschutz