Haarmonie

Der Name ist Programm!
Aktuelle Zeit: 21.02.2019, 06:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 117 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.12.2009, 22:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2009, 14:40
Beiträge: 799
Wohnort: Wien
Gerade auf solchen Veranstaltungen würde ich meine Haare erst recht nicht offen tragen. Im Gedränge hängen sich meine Haare gerne mal irgendwo fest... und wenn man sich dann zwischen Leuten herumdrückt die viele Nieten und sowas an der Kleidung haben... ;) Nee. Früher bin ich öfter mal an fremden Rucksäcken hängen geblieben. Oder an Türklinken. :tot: Nein danke!
Das hat dann imho auch nichts mit "Paranoia" zu tun. Die meiste Zeit ist es einfach praktischer die Haare aus dem Weg zu haben. Da geht es mir dann nicht darum dass meine Haare splissfrei bleiben sondern um das Vermeiden peinlicher oder gefährlicher Situationen. ;)

Wie gesagt greife ich dann halt zu einem Mittelweg. Ich gehe eher selten auf Märkte oder Konzerte, aber auf dem letzten Mittelaltermarkt hatte ich eine Art Keulenzopf mit zwei Zöpfchen umwickelt, dafür hab ich sogar ein fremdes Kompliment bekommen. So etwas würde ich wohl wieder machen.
Für das nächste Konzert (das erste seit Jahren) hab ich noch etwas Zeit zu überlegen... Headbangen will ich sowieso nicht, und von mosh pits halte ich mich auch fern. Aber mit Dutt aufs Konzert will ich wohl eher nicht, praktisch hin oder her. ;)

@Yasha: Bei solchen Unfällen sind schon Leute skalpiert worden... :pale: Erinnert mich immer an so eine Folge von X-Files.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 02.12.2009, 22:14 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.12.2009, 23:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2009, 12:02
Beiträge: 661
Bangen tu ich eh nicht, von daher stören die langen Haare nicht. Fühlt sich eher gut an, die offen zu haben.

Ich geh meist auf kleinere Mittelaltermärkte, da ist nicht viel Gedränge. Wenn ich auf größere gehe, dann flechte ich sie dann schon. Wobei mir auch beim Offentragen noch nie was passiert ist. Weder Verhaken noch sonst irgendwas.

Ab und an in der Stadt lass ich sie übrigens auch offen - und abends ein bis zwei Stunden, weils angenehm ist und mein Freund meine offenen Haare liebt.

_________________
2b/cMiii, karamell-farben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.12.2009, 22:48 
ysmalan hat geschrieben:
Ja okay, ich hab Spliss. Wen kümmerts eigentlich? Wenn es irgendwann schlimm aussieht, muss eben ein Stückerl ab.
:ja:
Spliss ist für mich immer ein bisschen wie Cellulite: gaaaaaaanz schrecklich, wenns nach Frauenmagazinen und der Kosmetikindustrie geht, tatsächlich habens aber fast alle von uns, oder?
Ich sehe Spliss als eine normale Alterserscheinung des Haars an, und er lässt sich auch nicht wirklich ganz verhindern. :nixweiss: Allein der Gedanke "ist normal" beruhigt mich immer ungemein.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.12.2009, 11:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.05.2009, 14:16
Beiträge: 644
Wohnort: CH- ZH
ich wollte nur anmerken dass aufgrund der Überlegungen die ich mir wegen dieses Threads gemacht habe meine Haare die letzten paar Tage daheim eigentlich wirklich immer offen waren.
Mit einem Scrunchie am Handgelenk, damit ich sie schnell zusammennehmen kann wenn ich koche oder die Katzen füttere.

Anfangs wars sehr ungewohnt, aber es kommt langsam. Es ist ein tolles Gefühl die Haare über den Rücken streicheln zu haben! :)

So aus bin ich noch nicht, weil das gestern und heute vollgestopfte Weihnachtsmärkte beinhaltet :D Aber ich denke bald bin ich soweit :)

_________________
Lieber Wolf als Schaf unter Schafen
(Gitte Hänning, Jetzt erst recht)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.12.2009, 20:34 
:lach: Ich finde offenes Haar zu unbequem - mögliche Knoten sind das kleinere Übel...
Übrigens: ich muss keine Spitzen mehr schneiden - mein kleiner brauner Schmeerbauchi-Meerschweinebock erledigt das für mich: "Zopfspitzen? Hmmmm, crunchy...!" :rolleyes: (Auch "Socken? Hmmm...!" Man denke an Homer Simpson... :rolleyes: )
Habe immer noch nicht nachgefärbt - hatte keine Lust. :P


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.12.2009, 23:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.05.2009, 14:16
Beiträge: 644
Wohnort: CH- ZH
wenigstens haben deine Meeris genug scharfe Zähne dass die "Nagekante" einigermassen sauber werden könnte ;)

ich hab da was zuhause was mir während der Schäferstündchen ganz gerne in den Zopf beisst, und der hat ein stumpfes Allesfressergebiss ;D

Das wirklich peinliche an der Geschichte ist, dass ich sogar da schon gedacht habe "Hilfe, die armen Spitzen!" :wall:

_________________
Lieber Wolf als Schaf unter Schafen
(Gitte Hänning, Jetzt erst recht)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.12.2009, 00:03 
Ich mach mir eher Sorgen um die Verträglichkeit und den Kaloriengehalt von humanem Haar :lach: - Samsi ist eh schon zu fett.
Leider entstehen bei dieser Schneidetechnik auch Fairytale ends... :D
Ist aber praktisch: der Große putzt die Bude (=er leckt Möbel ab - warum? Weshalb? Weil er beknackt ist, deshalb :ja: . Aber lieb isser.), der Kleine schneidet Haare.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.12.2009, 12:58 
Zitat:
Gerade auf solchen Veranstaltungen würde ich meine Haare erst recht nicht offen tragen. Im Gedränge hängen sich meine Haare gerne mal irgendwo fest... und wenn man sich dann zwischen Leuten herumdrückt die viele Nieten und sowas an der Kleidung haben... wink Nee. Früher bin ich öfter mal an fremden Rucksäcken hängen geblieben. Oder an Türklinken. tot Nein danke!
Das hat dann imho auch nichts mit "Paranoia" zu tun. Die meiste Zeit ist es einfach praktischer die Haare aus dem Weg zu haben. Da geht es mir dann nicht darum dass meine Haare splissfrei bleiben sondern um das Vermeiden peinlicher oder gefährlicher Situationen. wink


wo es wirklich so voll ist trage ich auch nicht offen - das hab ich auf den maerkten wo ich bin aber wirklich kaum bis gar nicht ...
und ich hatte auch schon konzerte wo ich sie aus platzgruenden zugelassen habe, ich hatte sie dann im kometzopf um zumindest etwas haargefuehl zu haben, das war dann so schulterlang ...

----------------------
angeregt durch diesen thread hab ich mich mal etwas anders ueber meine haaren nachgedacht, und bin zu dem schluss gekommen dass ich mal versuchen will sie eine weile nicht dauernd ein zu flechten, sondern entweder offen oder locker im dutt zu haben - einmal um mal zu schauen wie wellig oder unwellig meine haare ohne die andauernden flechtwellen wirklich sind, einmal um fest zu stellen ob nicht einiger spliss auch durch die flechtzoepfe kam (sowohl die haargummis unten als auch das aufreiben der herausstehenden haaerchen als auch meine angewohnheit einen zopf so lange drin zu lassen dass das entkletten auch einiges an haar kostet ...) - ist ein recht interessantes experiment an sich. und faszinierend, dass ich dieses "gefaherlich" gefuehl von aufreibenden haaren mit ganz offenen haaren weniger habe als mit flechtzopf. also fuer zuhause ist das durchaus mal ein ganz angenehmer zustand. nur, ja: es ist oft laestig. :rolleyes:

ich ueberleg wirklich zurueck zur hueftlaenge zu gehen .. aber ich wollte doch gerne einmal klassisch haben .. mal sehen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.12.2009, 19:01 
:ja:
Ich hab auch Flechtdauerwellen - und jetzt nach einem Tag striktem offen tragen fallen sie schon glatter; wenn ich das Offentragen bis Donnerstag durchziehen würde, wären sie vermutlich wieder ganz glatt. :D
Aber: zumindest mich nervt es, ich emopfinde den Zopf als gemütlicher.
Trotzdem ein interessantes Experiment, und vielleicht löst dich das ein wenig vom Haarsklaventum *daumendrück*...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.01.2010, 23:57 
Offline

Registriert: 31.12.2009, 14:20
Beiträge: 2710
Sagi hat geschrieben:
...ich emopfinde den Zopf als gemütlicher...

:shock: Und ich dachte du gehst zu Punkkonzerten..... *g*

Anfangs, als ich xxl-Haar gerade neu entdeckt hatte, habe ich auch etwas mehr Aufwand wegen der Haare betrieben. Aber nie so extrem! Die Haarwäsche etwas herauszögern (war aber auch nötig, ich habe damals jeden bis jeden zweiten Tag gewaschen), etwas feinfühliger die Haare kämmen und überhaupt mal die Verwendung von Öl oder Spülung in Betracht ziehen.

Ich finde, weniger ist mehr. Mein Haar trage ich trotzdem fast immer hochgesteckt oder im Zopf, einfach aus Bequemlichkeit.
Wenn mir nach dem Haarewaschen zu kalt ist, föhne ich eben (warm!). In meinem Bad findet sich so viel Öl in allen nur erdenklichen Variationen, in meine Haare kommt es jedoch nur vor der Wäsche.
Leave-Ins, Maßbänder etc. existieren in meiner Welt nicht.

Die meisten werden bestimmt mit der Zeit gelassener. Anfangs, wenn das Thema neu ist wird eben alles ausprobiert und getan. Irgendwann merkt man, dass die Haare auch so wachsen.
Wir veranstalten hier doch kein Haare-um-die-Wette-wachsen?!? Oder doch? Wenn doch, sagts mir bitte... :tot: :) Deshalb bringt ein Splissschnitt mehr oder weniger im Jahr mich nicht um.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2010, 20:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2009, 21:04
Beiträge: 135
Wohnort: Frankfurt am Main
Leave In habe ich auch aufgegeben, habe mich außerdem von einer Sheamischung u.a. mit Bienenwachs getrennt, von der ich gelesen hatte, dass sie im Winter einfach das Beste für die Spitzen sei. Egal, meine Haare werden von beidem klebrig, ölig, bäh... Jetzt gibt's nur noch pures Kokosöl (ist bei mir eh der Renner schlechthin). Im Moment fahre ich mit weniger-ist-mehr also auch ganz gut!

_________________
Liebe Grüße,
Nelke


1 b C iii dunkelblond, teilweise rötlich (Natur)
nächstes (Zwischen-)Ziel: Taille


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2010, 20:59 
ich bin glaub ich einfach haar-muede im moment.
egal was ich mache, der spliss wird nicht weniger, die haare sind entweder oelig/fettig oder trocken, in beiden zustaenden verkletten, reissen und splissen sie ... ich mag sie selbst offen nicht mehr sehen weil auf jeder haarlaenge haarenden rausstehen, zT zersplisst ... flechtzopf dito ... dutt mag ich im moment weniger an mir, weiss nicht warum, aber ist zumindest praktisch und ich muss das elend nicht sehen ....
haarsklave hat sich also gegessen, aber genervt bin ich immernoch .. und splissparanodie schuebe hab ich auch immer wieder ....


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2010, 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.05.2009, 14:16
Beiträge: 644
Wohnort: CH- ZH
Das Schöne an dem Beitrag von dir, Cookie, ist, dass du ja wissen musst was funktioniert. Was hab ich gelesen? Mitte Oberschenkel fast?

Und das ganz ohne Riesenaufwand, super ^^


@Schattentanz
Agen zu und durch, ich denke die Stimmung geht wieder vorbei und dann sind auch die Haare wieder schöner.
Meine sind da ganz ekelig, wenns mir sonst schon scheisse geht sind die Haare auch voll doof, splissig und klettig und wachsig und bäh...
Von wegen totes Material, die reagieren irgendwie auf meinen Gemütszustand.

Lass dich drücken, Zopf machen und vergessen. :)

_________________
Lieber Wolf als Schaf unter Schafen
(Gitte Hänning, Jetzt erst recht)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2010, 21:31 
Offline

Registriert: 31.12.2009, 14:20
Beiträge: 2710
@Yasha
Mittlerweile weiß ich natürlich was funktioniert, bin ja schon länger am Züchten und meine Haare wachsen wie Unkraut. Die aktuelle Länge ist übrigens etwas mehr als Oberschenkelmitte bzw. fast Knielänge.
Dafür kämpfe ich immer mal wieder mit/gegen meine Kopfhaut. Die ist nicht halb so brav wie meine Haare.

@Schattentanz
Das wird schon wieder! :knuddel: Wenn es mir nicht gut geht, sehen meine Spaghettis auch Sch**** aus. Einfach hochstecken, flechten und die Haare zur Strafe mal ein oder zwei Wochen ignorieren. ;)



Ich kann's schon verstehen, dass jemand, dessen Haare nicht so gut oder schnell wachsen, mehr Aufwand betreibt. Bis zu einem gewissen Punkt hilft das bestimmt auch, aber wenn man bei allem was man tut an die Haare denkt....?
Ab und zu muss man einfach mal fünf gerade sein lassen *find*.

Mit dem andauernden Messen macht man sich meiner Meinung nach nur verrückt, ich habe das anfangs auch gemacht. Ich werde von sowas total kirre. Aber jeder wie er will. Wenn es jemand anderes motiviert - warum nicht. :)

Jedenfalls wünsche ich allen schnell wachsende, nahezu splissfreie Haare in Traumlänge. :ja:


Zuletzt geändert von cookie am 04.01.2010, 21:55, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2010, 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.05.2009, 14:16
Beiträge: 644
Wohnort: CH- ZH
haha, ich hab genau 3 Mal im Leben meine Länge gemessen. 3 Mal im Leben war ich danach regelrecht frustriert, weil ich die Zahl höher geschätzt habe. Und als mal kein messbarer Zuwachs vorhanden war, ist für mich beinahe eine Welt zusammengebrochen :stupid:
Darum hab ichs gaaanz schnell wieder gelassen. Für mich ist das definitiv nichts, meine Haare machen das eh ganz lustig, wachsen monatelang nicht und sind dann plötzlich über Nacht 5 cm länger :D

_________________
Lieber Wolf als Schaf unter Schafen
(Gitte Hänning, Jetzt erst recht)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2010, 21:59 
Offline

Registriert: 31.12.2009, 14:20
Beiträge: 2710
Eben, so ähnlich ging es mir auch. :nicken:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2010, 22:22 
cookie hat geschrieben:
Sagi hat geschrieben:
...ich emopfinde den Zopf als gemütlicher...

:shock: Und ich dachte du gehst zu Punkkonzerten..... *g*


...uuuups, jetzt hab ich mich doch verraten...
na gut, und hier Frau Sagis Traumfrisur:
Klick.
:bauchweh_vor_lachen:
Na klar lassen wir die Haare um die Wette wachsen, der Gewinnerin winken attraktive Preise ;) !

Ne, jetzt mal im ernst: ich glaube, Gelassenheit hilft, keine Sisi-Einstellung ("An meinen Haaren" usw.) zu bekommen und sich nicht jede neue NK-Kur als Erlösung aus der Finsternis schlechter Haarpflege zu betrachten.Ich messe zwar ab und an, aber nötig ist es nicht.

Editiert von Ellesmere: Bitte keine Bilder direkt reinstellen, verlinken ist angesagt ;)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2010, 22:35 
Offline

Registriert: 31.12.2009, 14:20
Beiträge: 2710
Sagi hat geschrieben:
Na klar lassen wir die Haare um die Wette wachsen, der Gewinnerin winken attraktive Preise ;) !


Ich hab's geahnt! :shock: Lass mich raten, der erste Preis ist ein Friseurgutschein für einen kostenlosen Haarschnitt?! :flamingdev:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.01.2010, 22:38 
Und supertrendy Strassextension-Strähnen! :ja:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.01.2010, 18:53 
Offline

Registriert: 31.12.2009, 14:20
Beiträge: 2710
Ohhh, super! Sagte ich meine Haare haben fast Knielänge erreicht? War leider gelogen, ich trag nen kinnlangen blondierten Bob. :P :D

EDIT: Jau, das Foto ist wirklich klasse! Gestern wollte mein Rechner mit das Bild einfach nicht anzeigen. Doofe Kiste.


Zuletzt geändert von cookie am 05.01.2010, 19:17, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.01.2010, 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2010, 22:03
Beiträge: 79
Wohnort: NRW
@Sagi
:lach: Das Foto ist so witzig, absoluter "fail" Kandidat! :kicher:

@Topic
Ich würde nie die Gesundheit der Haare über meinen Spaß und mein Wohlbefinden stellen.
Die Haare trage ich lang damit sie mich aufhübschen, wer mehr spirituelles in dem Züchten sieht wird wohl schnell zum Sklaven.
Man sollte jedenfalls nie vergessen, dass die Haare dafür da/lang sind um einen schön(er) und optisch passend zum Charakter zu machen und nicht umgekehrt man selber für die Haare lebt um sie zu Pflegen.

_________________
Liebe Grüße, Rose Bild

+++ 1bFii +++ NHF hellbraun, blondierter Pony +++ fast Taille +++


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.01.2010, 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2009, 21:04
Beiträge: 135
Wohnort: Frankfurt am Main
*nur mal kurz Schattentanz knuddel*

Gegen dieses eklige Klebegefühl hat bei mir ein recht brutales Waschen (zwei Durchgänge mit unverdünntem ALS- Shampoo) gut geholfen. Hatte wohl tatsächlich vorher mit Öl und Condi übertrieben, so dass das gar nicht mehr rausging.

_________________
Liebe Grüße,
Nelke


1 b C iii dunkelblond, teilweise rötlich (Natur)
nächstes (Zwischen-)Ziel: Taille


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.06.2010, 18:02 
Offline

Registriert: 29.04.2010, 21:37
Beiträge: 1093
Wohnort: Schweiz
Ich denke ehrlich gesagt selten über meine Haare nach.

Die wichtigsten schutzmssnahmen passieren bei mir inzwischen so unbewusst wie Auto fahren.

Ich muss auch nicht jeden Tag eine neue Frisur lernen sondern mache einfach eine aus meiner Favoritenliste die schnell geht und für praxistauglich befunden wurde.

Da ich nur sehr selten mein Haar zu waschen brauche, zelibriere ich den Waschtag dann so richtig weil ich es einfach geniesse wenn es mal wieder so weit ist.

Zum Glück habe ich eine Kopfhaut die bisher noch nie rumgezickt hat und kenne deshalb solche Probleme garnicht.

Meistens trage ich mein Haar zwar zusammen weil es praktischer im alltag ist, doch wenn Lust darauf habe sie mal offen zu tragen dann tue ich das einfach ohne an eventuelle Konsequenzen zu denken.

Mein Haar soll mir Spass machen und sollte es das eines Tages nichtmehr tun, werde ich meine Konsequenzen daraus ziehen auch wenn das abschneiden zur Folge hätte.

Ich denke, ich bin inzwischen recht gut und routiniert im Fach für "gutartige Vernachlässigung" geworden. :D

_________________
Haartyp:1cMii/ iii (10cm Zopfumfang)
Länge nach SSS:125 cm Klassisch+
Haarziel: MO und später eventuell nochmal Knielang mit möglichst starken Enden


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.09.2010, 09:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.01.2010, 13:48
Beiträge: 18
Wohnort: Schweiz
Auch ich hab mir in letzter Zeit überlegt, ob es wirklich Sinn macht, das Waschen so lange hinaus zu zögern bis ich einen platten Fettkopp herumtrage, und wenn der Ansatz so fettig ist, dass sie eh nur noch im Dutt getragen werden können, dann kann ich ja die Spitzen noch etwas ölen....
Den Haaren tuts wahrscheinlich schon gut, aber: ich lebe JETZT und möchte die Haare auch offen tragen, denn ich betrachte sie als einen persönlichen Schmuck. Inzwischen trage ich sie nur noch ca. 2 Tage pro Woche im (Fett)Dutt, ansosnten offen. Allerdings habe ich immer eine Forke dabei, womit ich sie schnell hochnehmen kann z.B. wenn ich aufs Velo steig mit Rucksack umgeschnallt u.s.w. Auch benutze ich gezielt Sillis zum Schutz, was ich vor eineiger Zeit niemlas gemacht hätte. Die Haare sind mir bis jetzt noch nicht davon ausgefallen und der Spliss hat sich auch nicht verschlimmert, bis jetzt. Das Fazit ist: ich habe lange Haare und auch FREUDE daran...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.10.2011, 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2011, 21:26
Beiträge: 12
Hab seit einiger Zeit wirklich Probleme mit offenen Haaren rauszugehen. :( Seit sie über Klassik sind guckt einem nunmal jeder nach, ich hasse das. Einerseits würde ich meine Haare gerne mal wieder offen tragen, aber die Blicke sind mir irgendwie zu viel, geht es jemandem gleich? :/ Hätte ich mir nur nie Dutts angewöhnt, seitdem habe ich das. :lach:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 117 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Haar, Erde, NES, Rock, Frisur

Impressum | Datenschutz