Haarmonie

Der Name ist Programm!
Aktuelle Zeit: 21.02.2019, 06:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Haare unter dem Öl
BeitragVerfasst: 12.08.2009, 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.02.2009, 15:07
Beiträge: 1038
Hallo zusammen!

Mag sein, dass es bei mir an den restlichen Chemieleichen liegt, dass meine Haare ohne Öl wieder genauso gruselig aussehen wie vor der ganzen Pflegeumstellung, deshalb wollte ich euch mal fragen:

Wie sehen eure Haare aus, wenn ihr nur mit Shampoo wascht und dann ohne Spülung/Öl/Leave-In trocknen lasst?

Empfindet ihr das Öl als langfristig pflegend oder nur als kurzfristigen Weichmacher und Spitzenschutz bis zur nächsten Wäsche und benutzt als eigentliche Pflege etwas anderes (Aloe, Proteinkuren usw.)?

Olivenöl ist bei mir das einzige wo ich sagen könnte, dass es mehr als eine Haarwäsche überlebt und ich danach noch weichere Spitzen habe.

_________________
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen, dass ich nicht verrückt bin - die zehnte summt die Melodie von Tetris....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
Verfasst: 12.08.2009, 11:31 


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.08.2009, 16:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2009, 21:04
Beiträge: 135
Wohnort: Frankfurt am Main
Also mit Öl komme ich irgendwie nicht so richtig klar. Kokosöl ist das einzige, mit dem ich halbwegs warm geworden bin. Hin und wieder benutze ich es als Spitzenpflege. Allerdings haben meine Haare die letzten 5 Monate bis auf ein oder zweimal keinen Tropfen Öl zu sehen bekommen und ich muss sagen, es macht bei mir überhaupt keinen Unterschied. Eine reichhaltige Spülung muss allerdings nach jeder Wäsche sein, ohne die geht gar nichts (schwer zu entwirren, stumpf). Ist dafür aber auch ausreichend. Ich experimentiere jetzt gerade mit Aloe Vera Gel als Spitzenpflege, kann aber noch nicht sagen, ob das was wird.

_________________
Liebe Grüße,
Nelke


1 b C iii dunkelblond, teilweise rötlich (Natur)
nächstes (Zwischen-)Ziel: Taille


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.08.2009, 09:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.03.2009, 09:29
Beiträge: 767
Ich komme mit Öl auch nicht klar, das macht meine Haare zu schwer und sie sehen immer direkt fettig aus. Deshalb nehme ich gar nichts, auch keinen Balsam. Meine Spitzen sind ohnehin immer voller Spliss, egal ob ich was reintue oder nicht.

_________________
aka Mela = 1b F/M ii
ZU: 6,5 cm (tiefer Zopf)
76/77 cm (SSS)

Es gibt nur cool und uncool und wie man sich fühlt.

Fotoblog
FeenWelt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.08.2009, 10:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.02.2009, 20:47
Beiträge: 59
Ich nutze mittlerweile fast ausschliesslich Rapsoel und natuerlich Sebum zur Haarpflege. IMO gibt es nichts besseres. Es hilft die Haare geschmeidig zu halten, besonders in den Laengen, wo das Sebum wenig bis gar nicht landet. Letzte Woche hab' ich nach der Waesche ein Haendchen voll Oel in die Laengen gegeben und innerhalb von drei Tagen war es komplett eingezogen und die Spitzen schoen geschmeidig. Wenn ich eine Oelkur mache (bevorzugt im Winter) uebersteht es durchaus die darauffolgende Waesche und meine Haare fuehlen sich danach angenehm schwer und gesaettigt vom Oel an, besonders die Spitzen.

Wenn ich nach der Waesche mal nicht Oele, ist es auch okay, es macht sich erst bemerkbar, wenn ich das Oel laenger weglasse. Dann werden die Spitzen trocken und knirschig mit der Zeit und gehen schneller kaputt..

_________________
1bFii | SSS 90cm (09-08-13)
Steisslaenge | Ziel: SSS 106cm (Classic)
Farbe: manic panic aftermidnight blue


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.08.2009, 20:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2009, 12:02
Beiträge: 661
Also auch wenn ich das Ölen mal vergesse, merke ich .... nichts. *g* Sie fühlen sich mit Öl besser an, ein wenig weicher, aber an sich ists egal, ob es drin ist oder nicht. Es tut dem Glanz und dem Haargefühl keinen Abbruch.

_________________
2b/cMiii, karamell-farben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2009, 16:21 
Meine sind etwas weniger geschmeidig, wenn ich den Condi vergesse, sonst ändert sich nichts. Ich bin ja eh eher faul mit Condi und Ölen (mein Haar ölt sich allerdings auch selbst :rolleyes: - der große Vorteil von schnell fettendem Haar), und kuren tu ich auch nur, wenns mir zufällig mal einfällt... :shy:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.08.2009, 19:12 
Ich öle nur sehr selten mal,
mal lass ich es einfach drin (wenn es nicht einfach immer fettiger wird, sondern irgednwann "einzieht", manchmal wasch ich es nach nem tag oder so aus. Meistens zieht mein haar im geölten zustand so staub an, dass die kämm-verbesserung dadurch leider wieder ausgeglichen wird.
mit mehr sebum in den längen mochte ich mein haar am liebsten - aber mit dem ansatz hats da nicht geklappt. (2 monate so)

also, langer rede kurzer sinn:
ich merke das öl-weglassen nicht, es ist sogar die regel, öl nehme ich nur wenns irgendwie dringend nötig erscheint, und dann meist nur in die spitzen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.08.2009, 14:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2009, 14:40
Beiträge: 799
Wohnort: Wien
Ich öle nach jeder Wäsche die nassen/feuchten Haare. Und ich merke es sehr wohl wenn ich das mal auslasse. Die Spitzen trocknen viel schneller aus und werden knirschig. Das Öl hält sie einfach länger geschmeidig.
Also ich brauch mein Öl. :D

Als langfristig pflegend empfinde ich das Öl jetzt nicht generell. Natürlich "pflegt" es in sofern langfristig, dass es meine Spitzen vor dem Austrocknen und Abbrechen bewahrt. Aber das ist schon alles, ich hab nicht das Gefühl dass mein Haar außerdem etwas von den Ölungen hat. Und ich habe auch nicht das Gefühl, dass es sonst etwas braucht. ;)

Ich weiß nicht wie mein Haar aussieht wenn ich es ohne Spülung trocknen lasse, da ich eigentlich immer Spülung verwende, in den letzten Monaten ja sogar ausschließlich. Aber meine früheren Experimente mit Shampoo ohne Spülung gingen nicht so gut aus...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.08.2009, 15:21 
Ich merke es v.a. an der Kämmbarkeit, ob ich die Spitzen geölt hab oder nicht.
Ohne Öl sind meine Haare viiiel schwerer zu kämmen.

Meinen Haaren is es sowas von egal, was ich reinschmier, ob nur Condi, Shampoo&Condi, nur Shampoo - des macht bei mir so gut wie keinen Unterschied. Zumindest keinen, der "regelmäßig" wäre.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.08.2009, 16:41 
Was mich jetzt interessieren würde: wie liegt bei dem Öl-Brauchern (blödes Wort) das Gefälle von trockenen und fettigen Haaren? Ich hab nämlich so den Eindruck, die Fettschöpfe unter uns müssen eher nicht ölen und tun dies nur gelegentlich zu Kurzwecken. Korrigiert mioch bitte, wenn ich falsch liege... ;D


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.08.2009, 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2009, 14:40
Beiträge: 799
Wohnort: Wien
Ich hab vor LHN Shampoo für schnell fettendes Haar benutzt. Ich hab auch früher lange Zeit jeden zweiten Tag waschen müssen... Probleme mit trockenem Haar habe ich erst jetzt, wenn ich mal länger nicht gewaschen habe. Wahrscheinlich sind meine Haare früher auch trocken geworden ein paar Tage nach der Wäsche, aber ich hab es einfach nicht bemerkt... Jetzt wirke ich dem einfach mit ein paar Tropfen Öl entgegen. Naja, eher viele Tropfen Öl. :D
Selbst wenn die Längen ein bisschen zu ölig und strähnig werden verteilt sich das nach ein paar Tage gleichmäßig im Haar und dann sind sie einfach nur noch weich.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.08.2009, 20:05 
Halb OT: Ich habe so den Verdacht, dass viele KK-Verwender Sili-Buildup (den ja längst nicht jeder hat) mit Fetthaar zu verwechseln - ich halte es auch für wahrscheinlich, dass meine Haare deshalb so schnell nach dem Waschen wieder bääh waren, weil die Haare durch den Sili-Überzug eh schon "gelackt" waren - Fett verteilt sich halt besser auf glatten Oberflächen...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Haare unter dem Öl
BeitragVerfasst: 25.08.2009, 16:26 
schevchen hat geschrieben:
Hallo zusammen!

Mag sein, dass es bei mir an den restlichen Chemieleichen liegt, dass meine Haare ohne Öl wieder genauso gruselig aussehen wie vor der ganzen Pflegeumstellung, deshalb wollte ich euch mal fragen:

Wie sehen eure Haare aus, wenn ihr nur mit Shampoo wascht und dann ohne Spülung/Öl/Leave-In trocknen lasst?


glatt in ganzer Länge, wenn ich öle.

schevchen hat geschrieben:

Empfindet ihr das Öl als langfristig pflegend oder nur als kurzfristigen Weichmacher und Spitzenschutz bis zur nächsten Wäsche und benutzt als eigentliche Pflege etwas anderes (Aloe, Proteinkuren usw.)?


ob Öl - als pflegend ja, auch als Schutz ob Spitze weiß ich nicht. Zu Aloe kann ich nichts sagen und mit Proteinkuren habe ich noch nix gemacht, ich stehe quasi am Anfang der Revitalisierung meines Haarschopfes oben. Ich probiere dabei diverses aus wie schon verschiedentlich erwähnt. Ich hab hier so was wie Bierhefe und Haarvital stehen, traue aber den Ergänzungsmitteln nicht so recht, da ich nicht weiß ob es da Unverträglichkeiten und Nebenwirkungen gibt kollateral.

schevchen hat geschrieben:
Olivenöl ist bei mir das einzige wo ich sagen könnte, dass es mehr als eine Haarwäsche überlebt und ich danach noch weichere Spitzen habe.


Zum Olivenöl als Öl im Haar kann ich auch nichts sagen, bisher nur innerlich angewendet in einer klaren Salatsauce und in Verbindung mit Körperpflege als feuchtigkeitserhaltende Maßnahme nach dem Duschen. Diesen Tipp verdanke ich jemandem von drüben.

Malte


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.08.2009, 16:30 
die_gruene_kaddl hat geschrieben:
Ich merke es v.a. an der Kämmbarkeit, ob ich die Spitzen geölt hab oder nicht.
Ohne Öl sind meine Haare viiiel schwerer zu kämmen. [...]


jo - das ist hier auch so. Wenn ich öle, werden meine Haare glatter - auch an den Enden unten also den Punkten wo das Haar anfängt aufzuliegen auf entweder Körper oder Kleidungsstück.

Das Kämmen bei mir wird schwerer, so ich nicht öle. Das habe ich so erlebt hier als Lockenkopf hier ;-)

Malte


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.08.2009, 18:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.05.2009, 14:16
Beiträge: 644
Wohnort: CH- ZH
bei mir ist das so, dass ich das Weglassen von Ölen vor allem auf feuchtem Haar merke.

als ich noch feucht geölt hab, waren meine Spitzen der reinste Horror wenn ich das mal vergessen hab, das hat mich zum Grübeln gebracht :gruebel:
Dann hab ich angefangen trocken vor der Wäsche zu ölen, eine Handvoll Olivenöl in die Längen.
Das hat sich sehr viel besser bewährt :)

irgendwann hatte ich das Gefühl meine Haare würden nicht mehr richtig sauber, vielleicht sowas wie Ölbildup.
Da ich zu dem Zeitpunkt eh anfing nur noch wöchentlich zu waschen und auch genug Eigenfett die Spitzen erreichte, liess ich die Ölkur vor der Wäsche erstmal weg.

Meine Haare sind dann etwas lockerer, fliegen mehr als mit Ölkur vorher.

Weil meine Spitzen in letzter Zeit mal wieder etwas mehr geknotet haben, hab ich vor der letzten Wäsche mal wieder geölt. Die Haare sind etwas schwerer, und lassen sich besser kämmen.

Langer Rede kurzer Sinn:
Nach der Wäsche feucht ölen führt bei mir zu Sahara-Spitzen und ist generell wegzulassen.
Vor der Wäsche Ölkuren ist beim 7 Tage-Waschrythmus meist nicht nötig, Ölkuren werden nur nach Bedarf eingeschoben. Eben als Kur, und nicht für die regelmässige Anwendung.

_________________
Lieber Wolf als Schaf unter Schafen
(Gitte Hänning, Jetzt erst recht)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.01.2010, 13:31 
Offline

Registriert: 10.02.2009, 15:06
Beiträge: 501
Öl ist langfristig pflegend, schützt die Spitzen und macht meine Haare weicher :) In Verbindung mit viel Spülung genau das richtige für meine Haare. Ich kann ohne auskommen, aber dann würde ich meine Haare sicherlich bald abschneiden, weil ich den dicken Busch auf meinem Kopf ohne nicht kontrollieren könnte. Sie würden zu schnell austrocknen, beim frisieren extrem widerspenstig sein, ständig verhaken, offen tragen geht gar nicht (verkletten). Ich öle übrigens direkt nach der Wäsche auf nassem Haar (alle 2-3 Tage) und ab und zu zwischendurch nochmal.

Ich habe auch überhaupt kein Problem damit, alle paar Haarwäschen mal die Längen und Kopf mit ordentlich ALS-Shampoo zu waschen, damit jeglicher Build-up verschwindet. Ist ab und zu sehr, sehr gut für meine Haare (danach aber wieder ordentlich Spülung und Öl benutzen ;)) und meine Kopfhaut hat meistens auch kein Problem damit. Früher war ich extrem zimperlich und hab versucht nur Zuckertenside zu benutzen und zu verdünnen, aber mit der vollen Dröhnung klappts auch sehr gut :D

_________________
Forenregeln | Ankündigungen

» 2a M-C ii/iii
» Hüftlänge


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Die Haare unter dem Öl
BeitragVerfasst: 03.07.2015, 21:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2015, 12:46
Beiträge: 1000
Wohnort: Hamburg
Öl funktioniert bei mir sehr gut als Prewash-Kur vor dem Waschen. Meine Haare werden geschmeidiger, weicher und trocknen nicht aus. Auch zwischendurch verwende ich es gern als Spitzenpflege und ein bissl als Schutz.

Allerdings mussten meine Haare sich erst an die Ölpflege gewöhnen und ich musste das richtige Öl für sie finden. Mit Kokosöl gibt es bei mir Saharafeeling in den Haaren und Rizinusöl solo ist auch nicht der Hit.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Haare rot , Haare schwarz ... mit Chemie ...
Forum: Allgemeines
Autor: Rhea
Antworten: 9

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron



Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Haar, Erde, NES, Rock, Frisur

Impressum | Datenschutz